Von der Kantstraße in die Kant-Garagen

Eine Skizze der neuen Kant-Gargen © Nahlbach+Nahlbach
Eine Skizze der neuen Kant-Gargen © Nahlbach+Nahlbach

stilwerk Berlin zieht an neuen Standort

Mit seinem erfolgreichen Design-Konzept erweckt das Team von stilwerk ein Architekturdenkmal der 30er Jahre zu neuem Leben und verbindet auf insgesamt rund 12.500 Quadratmetern Fläche erstmalig in Deutschland Showrooms mit Hotellerie an einem Ort.

Die historischen Kant-Garagen in Berlin Charlottenburg werden Standort des neuen stilwerk Berlin. Die Design Marke realisiert ihr einzigartiges Konzept unter dem Motto „Kooperation statt Konkurrenz“ mit renommierten Möbelherstellern, ausgewählten Inneneinrichtern und Interior-Design relevanten Dienstleistern auf insgesamt 9.500 qm Fläche in der geschichtsträchtigen Hochgarage.

Das Haus wird – wie auch im stilwerk Rotterdam geplant – sein Premium-Design-Angebot mit den Hospitality Bereichen Gastronomie, Eventflächen und Hotelzimmern verbinden: Direkt anschließend an das Designcenter in der Hochgarage wird 2022 das

Kantstrasse_stilwerk-Berlin_Kant-Garagen_die-Garagen-vorm-Umbau_cstilwerk1-225x300 Von der Kantstraße in die Kant-Garagen
Kant-Garagen vor dem Umbau © stilwerk

dazugehörige stilwerk Hotel mit ca. 2.800 qm auf der Fläche der ehemaligen Werkstatthalle eröffnet. Beide Häuser sind über einen Gang miteinander verbunden.

Bewährtes Konzept –in Berlin neu aufgelegt

„Wir bleiben der Hauptstadt treu“ – so stilwerk Inhaber Alexander Garbe – „und freuen uns darauf, unser seit nunmehr 25 Jahren bewährtes und stetig weiterentwickeltes Konzept – nach kurzer Unterbrechung – an einem sehr besonderen Berliner Standort weiterzuführen. Die architektonisch attraktiven Kant-Garagen mit ihrem inspirierenden Flair und das anliegende Hotel geben uns die Möglichkeit, Showrooms, offene Verkaufsflächen und Hospitality unter einem Dach zu vereinen und Premium Design auf diese Weise ganzheitlich erlebbar zu machen. Wir erfinden uns immer wieder neu und nutzen den ‚fresh start‘ in Berlin dazu, unser Konzept auf den aktuellen Stand zu bringen und damit potenziellen Wettbewerbern weiter voraus zu sein.“

Auch Kant-Garagen Inhaber Dirk Gädeke ist voll des Lobes: „Mit den Plänen von stilwerk wird die denkmalgeschützte Hochgarage aus den 30er Jahren sowie das angrenzende Hotel mit viel Kreativität und zeitlosem Design neu belebt. Ich kann mir keine bessere Nutzung für dieses international bedeutsame Bauhausdenkmal vorstellen“, so der Immobilienunternehmer.

Premium Interior Design, Eventflächen und Gastronomie

Kantstrasse_stilwerk-Berlin_Kant-Garagen_die-Garagen-vorm-Umbau_cstilwerk5-300x225 Von der Kantstraße in die Kant-Garagen
Kant-Garagen vor dem Umbau © stilwerk

Das seit 2020 mit Eröffnung des ersten stilwerk Hotels Heimhude in Hamburg erweiterte stilwerk Konzept wird am neuen Berliner Standort ganzheitlich umgesetzt. In der denkmalgeschützten Parkgarage entsteht auf 9.500 Quadratmetern und acht Etagen eine Destination für Premium Design. Renommierte Marken, Händler und Dienstleister bieten ab 2022 auf Ebene eins bis vier alles zum Thema hochwertige Inneneinrichtung an: Vom Klassiker bis zur Avantgarde, von der Küche bis zum Arbeitszimmer, von der Planung bis zur Einrichtung, vom Showroom bis zu digitalem Shopping – im stilwerk Berlin wird erstklassiges Interieur großgeschrieben. Auf einer offenen Ausstellungsfläche sowie in den historischen Heinrichsboxen werden die Marken ihr Angebot präsentieren. Gehobene Gastronomie im Erdgeschoss, und eine Eventfläche im fünften Stock ergänzen das Konzept und machen einen Aufenthalt im Designcenter zum holistischen Erlebnis. Eine Tiefgarage mit 27 Stellplätzen und ein exklusives Penthouse mit Dachterrasse im sechsten Stockwerk runden die Pläne ab. Darüber hinaus soll, etwa durch eine temporäre Ausstellung, auch auf die bewegte Geschichte und ursprüngliche Nutzung der Hochgarage hingewiesen werden.

Design erleben im stilwerk Hotel an der Kantstraße

 Temporär erlebbar wird das Designangebot in den angrenzenden Hotelzimmern des von stilwerk eigens betriebenen stilwerk Hotel. Auf der Fläche der ehemaligen Werkstatthalle entstehen 61 Zimmer, individuell kuratiert mit exklusiven Wandfarben, Möbeln, Leuchten und Accessoires aus dem stilwerk Design-Kosmos. Das Hotel garni setzt auf das bewährte stilwerk Hospitality-Motto „home away from home“. Im Stil eines Einfamilienhauses konzipiert, mit Liebe zum Detail eingerichtet und mit einer als „living kitchen“ bezeichneten Küche als zentralem Begegnungsort gestaltet, gibt das Hotel seinen Gästen das Gefühl, willkommen und angekommen zu sein. Die Gastronomie im angrenzenden Designcenter kann von den Besucher:innen jederzeit genutzt werden; die Bar und Eventfläche sind zusätzlich für Veranstaltungen buchbar.

„Das stilwerk Hotel in Berlin wird mehr als eine weitere Urlaubsdestination. Es wird eine Inspirationsquelle für Designliebhaber, um Möbel in entspannter Atmosphäre persönlich zu erleben und zeitweise darin Probe zu wohnen“, so stilwerk Geschäftsführerin Tatjana Groß. „Wir werden mit unserem ausgewählten Team dafür sorgen, dass sich unsere Gäste jederzeit wie zuhause fühlen und die besondere Atmosphäre des Hauses genießen können.“

Verkehrsdenkmal von internationaler Bedeutung

Die geschichtsträchtigen Kant-Garagen mit angrenzendem Hotel bieten dabei das perfekte Ambiente für zeitloses Design. Als älteste in Europa erhaltene Hochgarage im Stil der Neuen Sachlichkeit hat das Architekturdenkmal bereits eine wechselvolle Historie aufzuweisen. Von Architekt Hermann Zweigenthal alias Herman Herrey für und mit dem Unternehmer und Ingenieur Louis Serlin geplant und in den Zwischenkriegsjahren 1929 bis 1930 erbaut, wurde das auch unter den Namen „Kant-Garagenpalast“ oder „Serlin-Rampenhaus“ bekannte Gebäude 1930 eröffnet. Es gab Platz für 300 Autos, eine Tankstelle, Waschplätze, eine Werkstatt und eine Zentralheizung, die die empfindlichen Holzkarosserien vor Feuchtigkeit schützte. Eine besondere Sensation stellte damals eine Doppelhelix dar, eine Wendelrampe, auf der sich die Autofahrer beim Rauf- und Runterfahren nicht mehr begegneten. Weltweit einmalig und architektonisch interessant ist außerdem eine gläserne Vorhangfassade an der Rückseite des Parkhauses, deren filigrane Struktur trotz moderner Dämmung bei der aktuellen Umgestaltung erhalten werden konnte.

„Einfach rettenswert“: Wendelrampe, Heinrichsboxen, gläserne Vorhangfassade

„Ich kenne die Garagen seit 40 Jahren und fand sie einfach rettenswert“, so Dirk Gädeke, der seit 2016 Eigentümer der Kant-Garagen ist. „Ich liebe dieses Parkhaus – es war immer erkennbar Bauhaus, es war immer eine ganz besondere Immobilie“. Auch Architektin Johanne Nalbach, die mit ihrem Büro Nalbach + Nalbach für die Umgestaltung des Architekturdenkmals verantwortlich zeichnet, ist begeistert: „Das Wunderbare an den Garagen ist, dass seit 1930 fast nichts verändert wurde“, so die Architektin. „Die Original Heinrichs Boxen, in denen die Autos früher parkten, mit den einzigartigen Schiebetoren der Berliner Firma Paul Heinrichs, der Waschplatz, die gläserne Vorhangfassade auf der Rückseite des Gebäudes und die in Europa nur noch einmal vorhandene Doppelhelix-Wendelrampe – eine ‚Guggenheim-Rampe‘, die sich perfekt für Ausstellungen eignet – alles ist noch da“, erläutert Johanne Nalbach.

Wo jahrzehntelang Autos parkten, zieht Premium Interior Design ein

Von 1945 – 2014 wurden die Kant-Garagen entsprechend ihrem ursprünglichen Zweck als Garage mit Tankstelle und Reparaturwerkstatt durchgängig genutzt. Abrisspläne des vorherigen Eigentümers Karl Heinz Pepper wurden von den Behörden nicht genehmigt. Ein offener Brief zahlreicher kulturpolitisch aktiver Berliner Institutionen machte damals auf die Bedeutung des Kant-Garagenpalastes öffentlich aufmerksam, dass als „singuläres Verkehrsdenkmal von nationalem Rang“ gilt. (Landesdenkmalrat Berlin, Sitzungsprotokoll vom 27.08.2010)

Kantstrasse_stilwerk-Berlin_Kant-Garagen_Wendelrampe_c-GaedekeSons-GmbH_Foto_-Detlef-Bluhm-300x300 Von der Kantstraße in die Kant-Garagen
Kant-Garagen Wendelrampe © Gädeke+Sons GmbH / Detlef Bluhm

Durch die Nutzung des seit 2016 leerstehenden Gebäudes als stilwerk Design Destination wird dem Bauhaus Denkmal neues Leben eingehaucht und die über 20-jährige Erfolgsgeschichte der Marke stilwerk in Berlin an prominentem Standort fortgesetzt.

stilwerk Berlin prägt seit über zwei Jahrzehnten die Living- und Lifestyle- Branche in der Hauptstadt und sorgte seit 1999 für die erfolgreiche Entwicklung der Kantstraße in Charlottenburg zur Designmeile. Zum 01.05.21 verließ stilwerk das Gebäude an der Kantstraße 17; die Eigentümerin der Immobilie, die Investmentgesellschaft CBRE Global Investors, hatte den Lizenzvertrag mit stilwerk einseitig aufgehoben und setzt seitdem am Standort ein eigenes Konzept unter neuem Namen um.

stilwerk

 

Rate this post
Tags from the story
, ,