Ergonomisches und effizientes Arbeiten im Home-Office

Arbeitszimmer
© donterase / pixabay.com

Die Corona-Pandemie hat das Arbeiten sicherlich nachhaltig verändert und zum Beispiel beim Home-Office die Vorteile für die Work-Life-Balance der Angestellten, aber auch die Vorteile für die Unternehmen selbst gezeigt. Daneben wird das Thema ergonomisches Arbeiten gerade hinsichtlich immer öfter auftretender Rückenprobleme bei Angestellten und der älter werdenden Bevölkerung wichtiger.

Ergonomie im Büroalltag ist dabei vor allem durch die Möglichkeit gekennzeichnet, sich den täglichen Bedürfnissen des Menschen anzupassen. Vor allem die Möglichkeit zwischen Sitzen und Stehen zu wechseln ist eine Grundvoraussetzung heutzutage. Andere Punkte umfassen das Sichtfeld, also dass darauf geachtet wird, dass der Bildschirm auf „Augenhöhe“ ist und sich nicht vor dem Fenster oder anderen Leuchtquellen befindet. Um diese Punkte abdecken zu können, gibt es bei den verschiedenen Online-Händlern eine große Auswahl. Zum Beispiel sind Monitorhalter oder ganze Schreibtischaufsätze verfügbar.

Eine Checkliste für einen ergonomischen Arbeitsplatz beinhaltet folgende Punkte:

  • Höhenverstellbarer Tisch
  • Höhenverstellbarer Monitor bzw. Monitorhalter
  • Ergonomische Maus
  • Ergonomische Tastatur (z.B. Handballenauflage)
  • Bürostuhl mit ergonomischen Einstellmöglichkeiten
  • In Großraumbüros akustische Trennwände
  • Ausreichende Beleuchtung, u.a. auch durch Tischlampen

Arbeitgeber haben in Deutschland die Pflicht, für eine ergonomische und gesunde Arbeitsplatzausstattung ihrer Angestellten zu sorgen. Allerdings sollten die Arbeitgeber nicht nur als Pflicht sehen, sondern auch als Chance zur Gewinnung neuer Mitarbeiter. Der Arbeitsmarkt in Deutschland verändert sich immer mehr, zum einen gibt es einen Fachkräftemangel und zum anderen verändert sich die Altersstruktur. Fachkräfte sind Mangelware und es muss um diese aktiv mit attraktiven Arbeitsbedingungen geworben werden. Die Altersstruktur der Arbeitnehmer werden in Deutschland aufgrund der guten Gesundheitsvorsorge immer älter, hier muss daher die Büroausstattung ergonomischer sein, um das durch diese ältere Angestellten aufgebaute Wissen länger verfügbar zu haben. Daneben kann auch die Steigerung der Motivation und Effizienz der bereits im Unternehmen tätigen Mitarbeiter als Vorteil gesehen werden.

Allgemein kann davon ausgegangen werden, dass das Thema Home-Office auch nach der Corona-Pandemie ein aktuelles Thema bleiben wird. Eine gute und ergonomische Büroausstattung wird neben dem Home-Office an sich ein wichtiger Recruiting-Punkt für Arbeitgeber bleiben, um qualifiziertes und motiviertes Personal zu bekommen.

5/5 - (2 votes)
Tags from the story
, ,