Sicher im Zuhause: Sicherheitstechnik für Wohnhäuser

exklusiv-immobilien-berlin.de_1
©istock.com/guvendemir

Sicherheit ist eines der wichtigsten Bedürfnisse des Menschen. Damit sich Hausbesitzer rundum sicher fühlen, können sie ihre Immobilie mit Sicherheitstechnik ausstatten, die sie vor dem Zutritt unbefugter Dritter schützt.

Zwar gehen die Fallzahlen in den letzten Jahren langsam zurück, doch noch immer geht von Wohnungseinbrüchen eine enorme Gefahr aus. 2017 wurden dem Bundeskriminalamt zufolge 116.540 Fällen polizeilich erfasst. Die Ermittler sind sich sicher, dass sich Einbrüche durch moderne Sicherheitstechnik vom Fachmann verhindern lassen. Jeder Hausbesitzer kann etwas dafür tun, dass seine Familie in den eigenen vier Wänden in Sicherheit ist.

Die Basics: Mehr Sicherheit für jedes Haus

Es gibt eine Vielzahl von Sicherheitsmechanismen, die die meisten Hausbesitzer umsetzen können. Hierzu gehören beispielsweise:

  • Schließanlagen/-systeme: Mit einer Schließanlage schützt man seine Schlüssel vor illegalen Kopien, die Dieben leichten Zugang verschaffen. Hochwertige Schließsysteme weisen Schlösser auf, die sich nicht so einfach aufbohren oder aufbrechen lassen.
  • Haustür: Ideal ist eine Haustür, die zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen integriert, beispielsweise ein Panzerriegelschloss, eine Scharnierseitensicherung oder eine Türkette.
  • Fenster: Ist die Haustür zu schwer zu überwinden, sind die Fenster die nächste Anlaufstelle für Einbrecher. Auch sie können mit moderner Sicherheitstechnik ausgestattet werden, ob Fensterschloss, Panzerriegel oder Fenstergitter.
  • Videoüberwachung: Durch Überwachungs- und Aufzeichnungssysteme weiß der Hausbesitzer jederzeit, was in seinem Zuhause vor sich geht. Die Technik bietet vielfältige Möglichkeiten, von der robusten Außenkamera bis zur flexiblen WLAN-Kamera.

Selbstverständlich braucht nicht jeder Hausbesitzer jedes dieser Sicherheitsfeatures. In Abhängigkeit vom Bedrohungspotenzial und der zu schützenden Immobilie sollte stets ein Beratungsgespräch mit einem Fachmann stattfinden. Immer wieder sieht man Häuser, die zwar durch neueste Technik vermeintlich perfekt geschützt sind – dabei hat der Hausbesitzer übersehen, dass ein Einbrecher in nur wenigen Minuten über die Balkontüre ins Haus gelangen kann. Solche Sicherheitslöcher kann ein Experte aufspüren und geeignete Maßnahmen vorschlagen.

exklusiv-immobilien-berlin.de_2 Sicher im Zuhause: Sicherheitstechnik für Wohnhäuser
©istock.com/Zinkevych

Smarte Lösungen für die Sicherheit

Smart-Home-Produkte erleichtern Hausbesitzern den Alltag. Das gilt auch für das Thema Sicherheit. Kameras, die sich selbst einschalten, sobald sie eine Bewegung registrieren. Überwachung der Fenster über App-gesteuerte Fensterkontakte. Automatisch gesteuerte Rollläden, Lichter und abgespielte Tonaufnahmen, die suggerieren, dass jemand zuhause ist – selbst wenn die Familie um Urlaub ist. Smart-Home-Lösungen sind die ideale Ergänzung zu klassischen Sicherheitstechniken.

Sie sollten allerdings nicht als Ersatz für Sicherheitsfenster oder Panzerschlösser angesehen werden – selbst die beste App kann einen Einbrecher nicht am Eindringen ins Haus hindern. Sie verleiht dem Hausherrn aber etwas mehr Kontrolle darüber, was in seinem Haus vor sich geht und auch im Urlaub das gute Gefühl, dass zuhause alles in Ordnung ist.

Tags from the story