Die versteckte Küche und ein offener Wohnraum schließen sich nicht aus

Versteckte kueche_ Schrankkueche_scavoliniBoxi-Modern-Apartment
Schrankküche Scavolini „Boxi“. Scavolini hüllt seine Küchenzeile mit seitlich einklappbaren Schiebetüren in ein unauffälliges Antlitz. © Scavolini

Never judge a book by its cover“, sagt der geneigte Engländer und meint: nicht alles um uns herum ist auf den ersten Blick so, wie es scheint. Es lohnt sich, hinter die Fassade zu blicken. Das lässt sich tatsächlich auch auf die moderne Küche implizieren. Hinter so mancher Schranktür wartet ein Sammelsurium an Schätzen, das fein säuberlich im Dunkeln verborgen auf seinen Einsatz wartet – und vielleicht auch genau deshalb seinen Reiz entfaltet. Wahre Schönheit, die sich erst auf den zweiten Blick offenbart. Funktionalität, die klug konstruiert zutage tritt. Möglicherweise mag das einer der Gründe sein, warum nach Jahren der vielgepriesenen offenen Wohnküche nun der Suchbegriff über die „versteckte Küche“ einen signifikanten Anstieg verzeichnet. Das meint nicht die Rückkehr zum isolierten Küchenraum, sondern vielmehr die perfekte Tarnung einer offenen Küche als geschlossenes Schranksystem, die erst dann mit all ihren Funktionen zutage tritt, wenn sie gebraucht wird.

Kueche_Versteckte-Kuechen_LEICHT-Vorratsschrank-Bossa-Eiche-300x288 Die versteckte Küche und ein offener Wohnraum schließen sich nicht aus
LEICHT Vorratsschrank Bossa Eiche. Im sogenannten “Pocketschrank” finden sich nützliche Tablare zum Ausziehen wieder. © LEICHT

Eine versteckte Küche und ein offener Raum schließen sich nicht aus, sondern können einander gar beflügeln: durch die Wahl einer raumübergreifenden Farbe und Schrankfront rücken Küche und Wohnzimmer noch näher zusammen und verschmelzen optisch miteinander, während die Multifunktionalität gewahrt bleibt. Auch renommierte Küchenhersteller haben das erkannt. Es ist sozusagen Liebe auf den 2. Blick.

Die versteckte Küche: ihre Vorteile und ihre Käufer

Jeder Küchenhersteller definiert sein Design für die versteckte Küche ein wenig anders. Die Absicht dahinter ist jedoch grundlegend gleich: Küchenmöbel sollen sich zurückhaltend und wohnlich in den offenen Wohnraum einfügen, ohne auf den ersten Blick als funktionales Element erkennbar zu sein. Nicht jeder Mensch verknüpft eine Küche und den Anblick von elektronischen Geräten nämlich mit Entspannung, Wohlgefühl oder Genuss, sondern auch mit einer Aufgabe, der es nachzukommen gilt. Doch auch, wer gerne kocht, isst oder in der Küche werkelt, legt mitunter Wert auf einen stringent minimalistisch gehaltenen Wohnraum, in dem sich die Kücheninsel noch elegant einfügen mag, aber schon das Spülbecken ein störender Anblick sein kann. Zur dritten Gruppierung mögen diejenigen zählen, die lediglich über einen kleinen Küchen- und Wohnraum verfügen. Bei kleinen Küchen sorgen offene Schränke und Regalborde mit ausgestellten Objekten oft für ein Gefühl der optischen Unruhe. Wer hierfür auf eine versteckte Küche setzt, profitiert von einem geschlossenen und aufgeräumten Raumbild bei maximaler Funktionalität.

Kueche_Versteckte-Kueche_scavolini_kuechenzeile-versteckt-schranktueren_Boxi-Basement-Flat Die versteckte Küche und ein offener Wohnraum schließen sich nicht aus
Küchenzeile
Scavolini „Boxi“. Nicht nur schön, sondern auch praktisch: speziell in kleinen Küchen hilft es, mit geschlossenen Küchenfronten für Ruhe und Ordnung zu sorgen. © Scavolini

Die versteckte Küche: Scavolini und Boffi aus Italien federführend

Kueche_versteckte-Kueche_Boffi-K6-6-versteckte-Kueche_Edelstahlarbeitsplatte-2-225x300 Die versteckte Küche und ein offener Wohnraum schließen sich nicht aus
Boffi K6-6 Edelstahlarbeitsplatte. Klug gelöst: Boffis Küchenmodelle, wie hier K6-6, arbeiten mit ausfahrbaren Arbeitsplatten, die nach getaner Arbeit sämtliche Arbeitsbereiche bedecken. © Boffi

Die Idee, Küchen als Wohnwand oder Schrankzeile zu tarnen, ist nicht neu, erlebt aber 2020/21 einen ungeheuren Aufschwung. Als Vorbild dürften – wie so oft in der Küchenwelt – mal wieder die eleganten Lösungen unserer italienischen Nachbarn dienen, wo mit Scavolini und Boffi gleich zwei sehr bekannte Premiumküchenhersteller die versteckte Küche thematisieren. Die Ausführungen sind allerdings sehr unterschiedlich: Boffi stellt die Kücheninsel als Werkbank in den Mittelpunkt des Raumes und inszeniert das Versteckspiel durch verschiebbare Arbeitsplatten, die im geschlossenen Zustand ein monolithisches Gesamtkonstrukt mit dem Korpus bilden und beim Verschieben – nach vorn, nach hinten oder schräg zur Seite – den Blick auf Kochfeld, Spüle und Arbeitsfläche preisgeben.

Scavolini, welcher zu Italiens bekanntesten Küchenherstellern zählt, geht das Thema „versteckte Küche“ wiederum in seiner Serie „Boxi“ als Hochschrankwand an, die durch seitlich einschiebbare Flügeltüren im Handumdrehen zur Stauraum- und Arbeitsfläche mit Nischensystem wird. Attraktiv für den Käufer ist diese versteckte Küche nicht nur, weil sich alle funktionellen Küchenbereiche von Spülen bis Backen auf kompaktem Raum zentrieren, sondern auch mit unterschiedlichen Farben und Materialien für Küchenfront und Schranktüren gespielt werden kann.

Das Prinzip von Scavolinis Modell „Boxi“ ähnelt dem der sogenannten „Pocket-Schränke“, dem sich auch deutsche Küchenhersteller verstärkt zuwenden.

Die versteckte Küche: auch bei deutschen Küchenherstellern wie LEICHT, eggersmann, bulthaup

eggersmann & bulthaup: ästhetisch, verborgen, professionell

Unter den deutschen Küchenproduzenten arbeiten vor allem die Luxusküchenhersteller eggersmann und bulthaup schon länger mit der versteckten Küche. Beide haben der Thematik eine eigene Modelllinie gewidmet: bulthaup die künstlerische, bis aufs Äußerste von minimalistischer Ästhetik getriebene bulthaup b2-Serie und eggersmann die raffinierte, auf professionelle Funktionalität bedachte Serie eggersmann work’s.

Kueche_Versteckte-Kuechen_bulthaup-b2_bulthaup Die versteckte Küche und ein offener Wohnraum schließen sich nicht aus
bulthaup b2. Ästhetisch und kunstvoll: diese versteckte bulthaup b2 geht im lichtdurchfluteten Atelier direkt in den Wohnraum über. © bulthaup

bulthaup versteckt hinter den nussbraunen Flügeltüren seiner bulthaup b2 jeweils einen Werkschrank, der mit allen nötigen Küchenutensilien übersichtlich bespickt ist, und einen Geräteschrank, in dem Backofen und Dampfgarer verdeckt Platz finden. Eine aus Edelstahl und Nussholz zusammengesetzte Werkbank gibt dank eingehängter Kochwerkzeuge und Kochfeld als einziges einen ausschlaggebenden Hinweis, dass es sich hierbei um ein kunstvolles Küchenarrangement handelt.

Kueche_Versteckte-Kuechen_Eggersmann_Kuechen_works_2-200x300 Die versteckte Küche und ein offener Wohnraum schließen sich nicht aus
eggersmann work‘s Küchen. Bei Drehung der Flügeltüren kommen alle dort gelagerten Vorräte und Utensilien zum Vorschein. © eggersmann

Die eggersmann work’s wiederum ist wohnlicher ausgestattet, wenngleich sie sich ebenfalls an den Kochabläufen der professionellen Gastronomie orientiert und daher drei Blöcke zum Spülen, Zubereiten und Kochen in den Mittelpunkt rückt. Besonderer Clou sind aber die Drehelemente der Küchenrückwand: diese verbergen hinter einer herkömmlichen Schrankfront die dort gelagerten Lebensmittelvorräte sowie Küchengeschirr auf offenen Regalbrettern, die sich im 180°C-Turnus öffnen und schließen lassen. Wer dem Ganzen die Krone aufsetzen möchte, wählt als Front ein geheimnisvolles Spionspiegelglas und kann seine Küche somit vollends zu einer versteckten Küche werden lassen.

LEICHT & next125: Pocketschränke und einschiebbare Flügeltüren

Wohnlicher geht es beim deutschen Branchenprimus LEICHT zu. Um das Unternehmen zu einer Architekturmarke weiterzuentwickeln, setzt Küchenhersteller LEICHT verstärkt auf außergewöhnliche Schrankelemente, die sich immer mehr von den klassischen Frontauszügen hin zur durchgängigen verlaufenden Furniergestaltung entwickeln. Auch die zunehmende Gestaltung von Wohnmöbeln oder das Einbeziehen ganzer Wohnwände in den Küchenraum lassen diesen Küchenhersteller zum Anlaufpunkt für die versteckte Küche werden. Für 2021 präsentiert LEICHT sein neues Küchenmodell BOSSA, das mit klug konzipierten Pocketschränken arbeitet und dank durchgehender Wohnwandgestaltung kaum mehr vom Wohnbereich unterscheidbar ist. Die charakteristische, rillenförmige Struktur der BOSSA-Küchenfronten von LEICHT lässt sich ebenfalls als moderne Raumwand für Garderobe, Flur und Wohnzimmer nutzen. Somit können Küchenkäufer ihre Wohneinrichtung aus einer Hand beziehen und zudem raumübergreifend planen.

Kueche_Versteckte-Kuechen_LEICHT-Bossa-Eiche-2021 Die versteckte Küche und ein offener Wohnraum schließen sich nicht aus
LEICHT Bossa Eiche 2021. Bei Modell “BOSSA” versteckt LEICHT viele wichtige Küchenfunktionen hinter einer universalen Wohnwand – die auch im Essbereich nebenan als Wandverkleidung dient. © LEICHT

Ebenfalls auf dunkles Holz sowie zusätzliche Mattlackfarben für die versteckte Küche setzt die Designmarke next125 mit ihrem neuen Modell für 2020/21. Die charakteristischen Jahreskampagnen von next125 setzen immer ein anderes Tier in den Mittelpunkt des Küchenraums. 2021 ist es das Rentier, mit dem next an den skandinavischen Minimalismus seiner Küchen anknüpfen möchte. Beige Sandtöne und weiche Samtmattlack-Oberflächen dominieren die Entwürfe, die mit schwarz gepulverten Stahlstreben gerahmt werden.

Unbestreitbares Highlight ist aber die versteckte Küche, die bei next125 als Küchenzeile mit doppeltem Einschubtürenschrank integriert ist. Im geöffneten Zustand lassen sich die Flügeltüren der Eiche perlgrau platzsparend seitlich im Korpus einfahren und geben den Blick auf die matten, anthrazitfarbenen Fronten frei. Kombiniert mit dem weichen „Saharabeige Samtmatt“ der Kücheninsel gibt diese versteckte Küche sowohl im geschlossenen als auch offenen Zustand ein ruhiges und zeitlos-stimmiges Gesamtbild ab.

Fazit für die versteckte Küche: das perfekte Mittelmaß

Kueche_Versteckte-Kuechen_next125_2020_verstecke-Kueche-2-198x300 Die versteckte Küche und ein offener Wohnraum schließen sich nicht aus
next125_2020. Hinter der vermeintlichen Wohnwand eröffnet sich das funktionale Küchenuniversum dieses Modells © next125

Da ist sie wieder, die „goldene Mitte“, die so oft unsere Maßstäbe und unser Handeln durch eine ausgewogene Balance bestimmt. Nicht zu viel und nicht zu wenig bietet auch die versteckte Küche ihren Nutzern: Liebhaber eines offenen, lichtdurchfluteten Küchenraums, in dem sich tagtäglich der Großteil des (Familien-)Lebens abspielt, profitieren von der Möglichkeit, die Küche dank einklappbarer Flügeltüren oder verschiebbarer Arbeitsplatten einfach offenstehen zu lassen und nur bei Bedarf – beispielsweise, wenn Besuch kommt und Chaos droht – verschwinden zu lassen. Praktisch veranlagte Puristen hingegen werden von der geschlossenen Ästhetik schwärmen, die sich dann und wann in funktionales Küchenglück verwandeln lässt. Wir blicken gespannt auf 2021 und die neuen Küchentrends: vielleicht erobert die versteckte Küche als goldene Mitte in Fragen der Küchenplanung ja auch Ihr Herz.

Redaktionsleitung: Susanne Maerzke

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.kuechen-design-magazin.de/

Tags from the story
, ,