Glücklich wohnen in schönster Wasserlage

Sonderthema_Wohnen-am-Wasser_Wasserlage_BUWOG SPEICHERBALLETT Luftansicht HAVELKIESEL
Im Projekt HAVELKIESEL entstehen 100 Eigentumswohnungen. Unverbindliche Visualisierung © BUWOG

Neubau-Highlights an Spree, Dahme und Havel

Mit hochwertigen Neubauprojekten für alle Generationen hat sich die BUWOG einen Namen gemacht. Mit einer Pipeline von rund 12.000 Wohnungen in Bau und in Planung ist das ursprünglich aus Österreich stammende Unternehmen erfolgreich. Wir zeigen die schönsten Projekte – an Spree, Dahme und Havel und konkrete Chancen für Kapitalanleger.

Neues Leben am Ufer

Die Lagen an den Flussufern Berlins waren lange Zeit beliebte Industriestandorte, konnte man doch per Schiff bequem die Rohstoffe zuliefern und die fertigen Produkte weitertransportieren. „Heute sind solche Lagen als Wohnstandorte sehr beliebt“, erklärt Eva Weiß, Geschäftsführerin der BUWOG
Bauträger GmbH. Wie die BUWOG aus solchen Arealen neue Wohnquartiere macht, das zeigt sich gut im Berliner Südosten im Ortsteil Grünau, gelegen im Bezirk Treptow-Köpenick. Hier entsteht auf einer rund 10 Hektar großen, ehemaligen Industriebrache das Quartier 52° Nord, das sich heute durch einen nachhaltigen Ansatz auszeichnet und über eine eigene Energiezentrale mit Primärenergiefaktor null verfügt. Eva Weiß: „Im Zentrum des Quartiers findet sich eine 6.000 m² große Wasserfläche, die nicht nur optisch das Element Wasser vielfach erlebbar macht, sondern auch ökologischen Nutzen stiftet.“ Konkret: Regenwasser der umliegenden Häuser wird hier aufgefangen und gereinigt. Das funktioniert mit seitlicher Uferbepflanzung und über Substratfilter, die quasi Trinkwasserqualität garantieren, was regelmäßig durch die TU Berlin im Rahmen eines Monitorings überprüft wird. Fische, Wasservögel und Amphibien finden hier ein Zuhause. Und natürlich entstehen im Quartier 52° Nord auch für die Menschen attraktive Wohnungen.

Landmarke am Dahmeufer

Berlins Südosten erhält ein architektonisches Highlight am Ufer der Dahme: BUWOG THE VIEW. Das aus drei Gebäuden bestehende Wohn-Ensemble mit insgesamt 63 Eigentumswohnungen bietet freien Blick aufs Wasser und wird 2021 fertiggestellt.

Sonderthema_Wohnen-am-Wasser_Wasserlage_BUWOG-THE-VIEW-visualisierung-3-300x200 Glücklich wohnen in schönster Wasserlage
Schwebende Stege: Das Haus II des Ensembles BUWOG THE VIEW, Unverbindliche Visualisierung © BUWOG

Hierbei wurden die Häuser I und III entworfen vom Architekturbüro PA GmbH Pätzold Architekten. Die Fassaden aus Holz und rötlichem Cortenstahl erinnern an Schiffsrümpfe. Die 35 Eigentumswohnungen verfügen über 2 bis 4 Zimmer und 58 bis 145 m². Alle Wohnungen bieten mit bodentiefen Panoramafenstern direkten Blick aufs Wasser. Das mittig gelegene Haus II öffnet sich mit seiner Fassade mit Glasfaltwänden nach Osten und Westen. Große Balkone und Terrassen zur Wasserseite sind durch optisch „schwebende Stege“ verbunden. Sie inszenieren die Wasserlage eindrucksvoll: Durch die Steganlage werden die einzelnen Wohnungen nahe ans Wasser geführt, so dass Wohnung und Wasser scheinbar verschmelzen. Im Haus II entstehen 28 Eigentumswohnungen mit 1,5 bis 4 Zimmern und 64 bis 128 m². Die Entwürfe stammen vom renommierten Architekturbüro LOVE architecture and urbanism, Graz.

Infos auf 52grad-nord.de

Ein Hof für alle Lebensphasen

Die Tradition der Berliner Höfe überraschend neu gedacht – das ist das Thema des Ensembles BUWOG REGATTAHOF, ebenfalls in Berlin-Grünau gelegen. Der dabei umgesetzte Mix der Eigentumswohnungen mit 1, 2 und 3 Zimmern ist so gestaltet, dass alle Generationen hier die passende Wohnung finden: Vom Young Professional über Familien bis hin zu älteren Menschen. Und sie alle profitieren darüber hinaus von interessant terrassierten Außenbereichen mit Platz zum Spielen, Verweilen und Erholen, für Begegnung und Urban Gardening. Die Fertigstellung erfolgt noch dieses Jahr – es sind noch attraktive Wohnungen mit Balkon oder Terrassen verfügbar.

Infos auf 52grad-nord.de

An der Spree zuhause

Nordwestlich von Grünau, in Köpenick, liegt BUWOG UFERKRONE Suno. Am Ufer der Spree, in attraktiver Süd-West-Ausrichtung spielt das Gebäude seine einzigartige Lage mit architektonischer Raffinesse aus: Golden schimmernde Metallelemente lassen die Fassade im Glanz der Sonne erstrahlen. Mit diesem Neubauprojekt, dem 2. und finalen Bauabschnitt des Wohnquartiers UFERKRONE, findet eine 2014 begonnene Erfolgsgeschichte ihren krönenden Abschluss. Die kubisch-modern anmutende Struktur erzeugt eine faszinierende Spannung. Wie ein schützender Heimathafen heißt das Haus seine Bewohner und Gäste an der Spree willkommen. Aktuell im Vertrieb: 83 Eigentumswohnungen mit 2 bis 5 Zimmern für das sonnige Wohnglück in Köpenick.

Infos auf uferkrone.de

Wohnen in seiner schönsten Form

Immer beliebter wird auch Spandau als Wohnbezirk, das Wasser ist mit der breiten Havel hier allgegenwärtig. Jeder kennt die markanten Denkmalspeicher, die sich nördlich der Zitadelle, gegenüber der Insel Eiswerder, erheben. Zwei dieser Speicher werden derzeit saniert und denkmalschutzgerecht in Stand gesetzt. Hier entstehen dann 82 Eigentumswohnungen, die den Auftakt bilden zum Quartier BUWOG SPEICHERBALLETT.

Als jüngster Teil des Quartiers startete im Mai 2020 der Bau der HAVELKIESEL. Die drei modernen Wohngebäude – eines von ihnen sanft abgerundet wie ein Kieselstein – ruhen in einzigartiger Lage direkt am Flusslauf der Havel. Architektonische Feinheit: Der Außenputz des abgerundeten, kieselförmigen Gebäudes enthält einen Glimmeranteil, der bei Sonnenlicht interessante Licht-Reflektionen erzeugt. Die beiden anderen Wohnhäuser sind mit hellen Klinkern versehen. Das sorgt für einen luftigen Gesamteindruck.

Die Mehrzahl der hier entstehenden 100 Eigentumswohnungen gewährt direkten Blick auf das Wasser und die vorbeiziehenden Boote. So naturnah und entschleunigt man hier auch lebt, das Zentrum Spandaus ist nur wenige Minuten entfernt und die Verkehrsverbindungen in die Berliner City sind optimal.

Infos auf speicherballett.de


Ich bin an weiteren Informationen für dieses Bauobjekt interessiert:


Bitte ein Exposé per E-Mail oder PostBesichtigungstermin vereinbarenBitte um Rückruf (Bitte Telefonnummer angeben)Ich möchte gerne zusätzlich Exposés von Neubauprojekten aus dem Bezirk von weiteren Anbietern erhalten.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße

Postleitzahl

Ort

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer


Tags from the story
,