Wohnungssuche in Berlin

Berlin Wohnen
© Kranich17 / pixabay.com

Die Wohnungssuche ist häufig schnell ernüchternd. Man hat bestimmte Vorstellungen von dem neuen Zuhause im Kopf. Die Anzahl der Zimmer, die Aufteilung und das Aussehen sind klar definiert.

Gleiches gilt für den Stadtteil, in dem man sein Leben verbringen möchte. Berlin hat viele schöne Seiten und nicht immer kommen alle Bezirke der Landeshauptstadt infrage. Schaut man sich jedoch einmal den Immobilienmarkt an, dann zerplatzen viele Träume.

Natürlich gibt es zahlreiche Wohnungen und auch Häuser in Berlin. Das Problem ist in den meisten Fällen jedoch das Geld. Die Mietpreise steigen ständig und auch ein Kredit für ein Haus ist nicht so einfach zu bekommen.

Tipps für eine erfolgreiche Suche

Bevor die Suche starten kann, sollte man sich genau überlegen, was man möchte. Soll es eine kleine Wohnung mitten in der Stadt sein?! Vielleicht ist aber auch ein Haus mit großen Grundstück und einem Doppelstabmattenzaun am Rande von Berlin besser.

Bevor die grundlegende Frage nach der Art nicht geklärt ist, braucht die Wohnungssuche gar nicht erst beginnen. Vor der Suche sollte man sich ebenfalls Gedanken über das Budget machen.

Wie viel Geld steht den Menschen für die Miete oder auch einen Kredit zur Verfügung. Man sollte hier lieber etwas großzügiger rechnen, sondern wird man mit der Suche nach der richtigen Immobilien eine sehr lange Zeit verbringen.

Hat man nun das passende Zuhause im gewünschten Stadtteil gefunden, muss man sich häufig mit mehreren Menschen auf die Wohnung bewerben. Vermieter suchen sich dann den passenden Mieter aus.

Hilfreich kann hier ein fester Arbeitsplatz mit einem guten Gehalt sein. Aber auch der persönliche Kontakt kann den Vermieter überzeugen, dass man genau der richtige Mieter für die Wohnung ist. Bereits bei der Wohnungsbesichtigung Wert auf die eigene Kleidung und das Erscheinungsbild legen ist ebenfalls wichtig.

Häufig verlangen Wohnungseigentümer auch eine Selbstauskunft und einen Auszug aus der Schufa. Diese ganzen Unterlagen können ordentlich in einer Matte samt Inhaltsverzeichnis abgegeben werden. Auch das hinterlässt einen positiven Eindruck.

Kommt es zu einem Mietvertrag, dann sollte dieser nicht einfach so unterschrieben werden. Auch wenn man sich auf die Wohnung freut, ist es wichtig, den Vertrag aufmerksam durchzulesen. Vermieter können hier sonst Klauseln durchsetzen, die in der Regel nicht zulässig sind.

Rate this post
Tags from the story
,