DIT 2021: „Mehr.Werte.Schaffen“

DIT-2021_Businesswoman-3641630_Gerd-Altmann-auf-Pixabay-2
© Gerd Altmann / pixabay.com

50-Top-Referenten liefern Innovationen, Trends und Updates für die Immobilienwirtschaft

Unter dem Titel „Mehr.Werte.Schaffen“ veranstaltete der Immobilienverband Deutschland IVD vom 9. bis 11. Juni 2021 seinen diesjährigen Deutschen Immobilientag (DIT). Erstmals wurde der DIT an drei Tagen volldigital aus vier Studios gestreamt. 50-Top-Referenten lieferten Innovationen, Trends und Updates für Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft.

„Die Innovationskraft und der Wissensdurst in unserer Branche ist größer denn je. Das spiegelt sich in unserem diesjährigen Programm wider. Es gab noch keinen DIT mit einer solchen kompakten Vielfalt an Themen. Wir haben den Nerv der Immobilienprofis damit offensichtlich getroffen. Knapp einen Monat vor Start verzeichnen wir bereits mehr als 1.600 Anmeldungen“, sagte die Bundesgeschäftsführerin des IVD, Carolin Hegenbarth.

Mit dem Slogan „Mehr.Werte.Schaffen.“ will der IVD auf die Sachwerte, die die Makler, Verwalter und Sachverständigen vermitteln, verwalten, erhalten und taxieren, aufmerksam machen. Zugleich ist das Wertesystem, dem sich die Vertreter der Immobilienberufe verschrieben haben, und der Wert der eigenen Leistung mit dem DIT-Motto verbunden. So haben sich Top-Referenten mit den beiden Markenkernen des IVD auseinandgesetzt: Eigentum und Unternehmertum. Forsa-Chef Prof. Manfred Güllner hat beim Deutschen Immobilientag erstmals die Ergebnisse der großen Mitgliederumfrage präsentiert und damit Antworten auf die Frage gegeben, was erfolgreiche Immobilienunternehmer auszeichnet. Und Prof. Jörg Rocholl, Präsident der renommierten European School of Management and Technologie ging mit seinem Vortrag „Eigentum für alle“ auf die ökonomische und politische Bedeutung von Wohneigentum ein.

IVD