Büromarkt Berlin bleibt in der Spur

Bürogebäude von außen
© moerschy / pixabay.com
  • Büroflächenumsatz übertrifft Dekadenmittel
  • Trendumkehr: Angebotsreserve steigt moderat
  • Stabil: Spitzenmietniveau unverändert

Stabile Umsatzdynamik trotz(t) Corona

Nach Analysen von Aengevelt Research erzielte der Berliner Büromarkt im ersten Halbjahr 2021 einen Büroflächenumsatz (inkl. Eigennutzer) von rd. 347.000 m². Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020 (1. Hj. 2020: 309.000 m²) bedeutet dies ein Plus um gut 13 %. Im Vergleich zum Dekadenmittel (Ø 1. Halbjahr 2011-2020: 331.600 m² p. a.) sind es +5 %. Berlin liegt damit zudem auf Platz eins der deutschen Büromärkte vor München (rd. 229.000 m²) und Hamburg (rd. 225.000 m²).

Für das Gesamtjahr 2021 prognostiziert Aengevelt Research für Berlin einen Büroflächenumsatz um 800.000 m². Dieser Wert läge zwar 19 % unter dem Rekordergebnis von 2019 (rd. 986.000 m²), überträfe aber das 10 Jahres-Mittel (Ø 2011-2020: rd. 746.000 m² p. a.).

Angebotsreserve wächst moderat

2019 reduzierte sich die kurzfristig verfügbare Angebotsreserve (bezugsfähig innerhalb von drei Monaten) um 80.000 m² von 360.000 m² auf 280.000 m² Bürofläche. Die Leerstandsquote sank damit von lediglich 1,9% auf nur noch 1,46% bei einem Gesamtbestand von rd. 19,2 Mio. m² Bürofläche. Im ersten Halbjahr 2020 analysiert Aengevelt Research eine Trendumkehr: Die Angebotsreserve stieg bis Ende Juni 2020 moderat auf 301.000 m².

Diese Entwicklung setzt sich seitdem fort: Im ersten Halbjahr 2021 analysiert Aengevelt Research einen weiteren Anstieg der Angebotsreserve auf nunmehr 515.000 m². Die Leerstandsquote hat sich entsprechend bei einem Büroflächenbestand von aktuell rd. 19,9 Mio. m² in Berlin auf 2,6 % erhöht und damit unverändert auf sehr niedrigem Niveau. Bis Ende 2021 prognostiziert Aengevelt Research einen weiteren moderaten Anstieg der Angebotsreserve auf rd. 560.000 m².

Anziehende Büroflächenfertigstellung

2020 zogen die Fertigstellungen an: Nach Analysen von Aengevelt Research wurden in Berlin im letzten Jahr rd. 470.000 m² Bürofläche fertiggestellt (2019: 267.000 m²). Auch 2021 liegen die Fertigstellungen bislang weiter auf hohem Niveau: In der ersten Jahreshälfte wurden bereits 210.000 m² fertiggestellt. Insgesamt befinden sich aktuell 1,47 Mio. m² im Bau, die voraussichtliche bis Ende 2022 fertiggestellt werden.

Mietpreisniveau stabilisiert sich nach weiterem Anstieg

Die gewichtete Spitzenmiete in Berlin stellt sich im Ende Juni 2021 wie zum Vorjahreszeitpunkt unverändert auf EUR 39,-/m². Die mittlere Miete in Citylagen konnte dagegen das Vorjahresniveau (EUR 29,-/m²) nicht halten und gab um 5 % auf EUR 27,50/m² nach. Angesichts des immer noch sehr geringen Leerstands prognostiziert Aengevelt Research für den weiteren Jahresverlauf eine weitgehend stabile Spitzenmiete um EUR 39,-/m².

Aengevelt Immobilien GmbH & Co. KG

Rate this post
Tags from the story