Berlin als Stadt der Bürogemeinschaften – wo liegen die Vor- und Nachteile?

Büro
© Pexels / pixabay.com

Wer sich in Berlin auf die Suche nach einem Büro macht, der wird schnell merken, dass es zahlreiche verschiedene Angebote für den Einstieg in eine Bürogemeinschaft gibt. Teilweise sind die Büroflächen in der Hauptstadt so groß, dass sich darin mehrere Unternehmen einmieten und so kleine Büroflächen geteilt werden können. Die Räume sind schon komplett ausgestattet. Büromöbel und auch Küche stehen zur Verfügung. Interessant ist der Blick auf die Stärken und Schwächen dieser Variante.

Die Vorteile – von Kostenteilung und Kommunikation

Der wohl größte Vorteil, der durch die Nutzung einer Bürogemeinschaft entsteht, ist die Aufteilung der Kosten. Hier ist es nicht notwendig, ein ganzes Büro zu mieten, stattdessen fallen nur die Kosten für den benötigten Platz an. Je nach Anbieter kann es sogar sein, dass die Plätze auch nur pro Tag oder pro Woche vermietet werden. Vor allem für Gründer oder kleine Unternehmen ist diese Kosteneinsparung ein wichtiges Thema.

Ebenfalls zu erwähnen ist der Effekt des Netzwerkens. In einer Bürogemeinschaft treffen verschiedene Unternehmen und Unternehmer aufeinander. Es ist also gut möglich, sich kennenzulernen und zu vernetzen. Nicht selten entstehen interessante Synergien, von denen auch profitiert werden kann, wenn es um die Arbeit geht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass viele Menschen in einer Bürogemeinschaft deutlich besser arbeiten können, weil sie motivierter sind. Kleine Pausen und Gespräche erhöhen die Motivation noch.

Die Nachteile – Platzmangel, Privatsphäre und Repräsentation

Auch wenn es viele Bürogemeinschaften gibt, so gibt es auch sehr viele Unternehmen und Unternehmer, die genau so etwas suchen. Der Platzmangel in den großen Städten ist ein weiteres Thema. Inzwischen ist es also gar nicht mehr so einfach, auch wirklich einen Platz zu finden. Wer nur für sich allein auf der Suche ist, hat noch die größten Chancen. Zudem ist Privatsphäre eher schwierig zu erreichen, da es sich oft um offene Büroräume handelt, die hier zur Verfügung gestellt werden. Dadurch ist es schwierig, für Telefonate oder auch Gespräche ausreichend Privatsphäre zu finden.

Je nach Gebäude und Gemeinsacht kann es zudem sein, dass die Räumlichkeiten nicht repräsentativ sind. Für Meetings und Kundengespräche ist es dann möglicherweise notwendig, andere Räumlichkeiten anzumieten.

Rate this post
Tags from the story
,