Über den Dächern Berlins mit DC Developments Berlin

DC-Developments-Berlin-Herms-Zauner
Heike Zauner und Laurent Herms, geschäftsführende Gesellschafter der DC Developments Berlin © DC Developments Berlin

Ein Interview mit Herrn Laurent Herms von DC Developments Berlin

Der Urberliner Herr Laurent Herms liebt die Aussicht über die Stadt. Aus diesem Grund wird das erste Projekt der neugegründeten DC Developments Berlin im Westen der City eine Dachterrasse für alle Bewohner bieten. Frau Zauner und Herr Herms, die geschäftsführenden Gesellschafter der DC Developments Berlin, stellen den Bewohner in den Mittelpunkt sämtlicher Überlegungen. Der Garten und das Dach können als Begegnungszonen dienen und es soll nicht die Anonymität der Großstadt gepflegt werden, so Herr Herms. Dies klingt für Berliner ebenso spannend, wie für Neu-Berliner. So sagte unser Interviewpartner Herr Herms: „In einem hochwertigen Wohnhaus sollte es neben einem Concierge-Service auch die Möglichkeit geben, dass sich die Bewohner an einem Ort ungezwungen Treffen können“.

Was zeichnet die DC Developments Berlin aus?

Herr Herms: Die Firma haben wir Mitte letzten Jahres gegründet. Offiziell sind wir am 1.1.2018 gestartet. In den vergangenen 10 Jahren habe ich für die Bauwert AG den Bereich Ankauf geleitet –in diesem Zeitraum wurden Projekte für mehrere hunderte Millionen Euro im Bereich hochwertiger Wohnungsneubau realisiert. Im vergangenen Jahr haben Frau Zauner und ich die Entscheidung getroffen, uns selbstständig zu machen. Dann kam die Kooperation mit DC
Developments aus Hamburg und es entstand ein neues Unternehmen – mit Gesellschaftern der DC Developments aus Hamburg. In erster Linie wird es um die Entwicklung von
Objekten mit 5.000 bis 30.000 Quadratmetern Wohnfläche in interessanten Lagen von Berlin gehen.

DC-Developments-Schillerstr-300x200 Über den Dächern Berlins mit DC Developments Berlin
Informationen zum Projekt: www.carteblanche-berlin.de © DC Developments Berlin

Welche Projekte sind in der Pipeline?

Im vergangenen Jahr starteten wir das erste Projekt. Es liegt in der Schillerstraße Ecke Rückertstraße – also zwischen Wilmersdorfer Straße und Kaiser-Friedrich-Straße. Der Vertrieb für die geplanten Wohnungen hat im Juni 2018 begonnen.

Es werden circa 5.250 Quadratmeter Wohnfläche entstehen. Das Projekt wird „Carte Blanche“ heißen und einen Concierge-Service bieten. Das Besondere an diesem exklusiven Projekt ist die 400 Quadratmeter große Dachterrasse mit einem Lavendel-/ Kräutergarten und charmanten Erholungs- und Aufenthaltsbereichen, die allen Bewohnern zur Verfügung stehen werden. Selbst wenn sie nur eine kleine Wohnung mit 30 oder 45 Quadratmetern erwerben, können sie den Himmel über Berlin genießen. Dieses Projekt ist auf seine besondere Lage zugeschnitten, denn es wird bei DC Developments Berlin kein Baukastensystem geben, nach dem in jeder Lage Neubauten entstehen, sondern wir schaffen stets Unikate. Davon profitiert die Stadt, aber auch die Käufer, die sich in die Objekte verlieben.

Gibt es neben dem Neubauprojekt „Carte Blanche“ ein weiteres Projekt?

Daneben stecken wir gerade im Ankauf zweier weiterer Objekte, die ebenfalls das Potential besitzen, eine besondere Wohnqualität zu bieten.

Wie ist das neue Unternehmen aufgestellt?

Wir haben derzeit 18 Mitarbeiter und setzen alles selbst um. So wird es beim Projekt in der Schillerstraße auch einen eigenen Bauleiter geben. Es geht in erster Linie darum, dass die versprochene, erwartete und erwünschte Qualität umgesetzt wird. Auch im Bereich Kundenmanagement wollen wir neue Standards setzen.

DC-Developments-Schillerstr-abend-240x300 Über den Dächern Berlins mit DC Developments Berlin
Informationen zum Projekt: www.carteblanche-berlin.de © DC Developments Berlin

Was sind die derzeitigen Trends im Wohnungsbau?

Wir erkennen den Trend zu kleinen Wohnungen. Aus diesem Grund wird es in den kommenden Jahren immer wichtiger, dass sich Architekten genau mit diesem Thema auseinandersetzen. Wir wollen jedoch nicht nur sehr gute Grundrisslösungen und schöne Raumproportionen, sondern auch der Außenraum, in Form von Balkonen oder gemeinschaftlichen Dachterrassen, hat eine hohe Priorität.

Wird es ausschließlich Projekte in Berlin geben?

Ja, wir werden uns in den nächsten Jahren auf Berlin fokussieren. Die Stadt kenne ich wie meine Westen­tasche. Ich bin selbst Berliner und schaue mich auch jenseits meines Kiezes um. Genau dieses Gefühl für die Stadt macht es spannend neue Projekte zu lancieren.

Was ist Ihnen bei einem Projekt besonders wichtig?

Das Thema Lage ist mir besonders wichtig. Es geht um Wohn- und Lebensqualität. So wird auch genau das Projekt „Carte Blanche“ in einem klassischen Kiez entstehen. Es gibt Geschäfte, den Traditionsfeinkosthändler Rogacki und der Lietzensee liegt auch um die Ecke. Es ist ein Kiez im Wandel, was den alten Westen zum neuen Westen machen wird. Dies sind organische Entwicklungen und keine Imitation von Urbanität.

Vielen Dank für das Gespräch!

Das Interview führte Ulrich Barz für EXKLUSIV – Immobilien in Berlin

Nehmen Sie Kontakt mit dem Anbieter auf:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

Ihre Nachricht (Pflichtfeld)


Über den Dächern Berlins mit DC Developments Berlin
Artikel bewerten

Tags from the story
,