Umzugshilfe für Umzug nach Eigenbedarfskündigung

Umzug Kartons
Umzug Kartons © congerdesign / Pixabay.com

Nicht jeder Umzug geschieht aus freien Stücken heraus. Wenn der Vermieter die Wohnung oder ein Haus für sich selbst oder nahe Angehörige nutzen möchte, steht ihm das Recht zur Kündigung zu. Werden Mieter wegen Eigenbedarfs gekündigt, haben Sie zwar dank der bestehenden Kündigungsfrist noch ein wenig Zeit für die Wohnungssuche, doch der Umzug steht unweigerlich bevor. Wenn Sie sich in diesem Fall schon frühzeitig nach einer geeigneten Umzugshilfe umsehen, sparen Sie im Zweifel Zeit und Nerven.

Kündigung alles andere als angenehm

Wer eine Immobilie gekauft hat, der kann diese entweder an eine dritte Person vermieten oder sie selbst bewohnen. Was anfangs vielleicht als eine Kapitalanlage gedacht war, muss nicht für immer einem Mieter vorbehalten bleiben. Manchmal ändern sich schlicht die Lebensumstände des Eigentümers und dieser möchte oder muss die Immobilie selbst bewohnen. Dass ihm dieses Recht nicht vorbehalten wird, ist nur fair. Dennoch ist eine Kündigung wegen Eigenbedarfs alles andere als angenehm für Mieter.

Meistens kommt diese Kündigung unangekündigt und plötzlich. Eine neue, passende Wohnung muss dann möglichst schnell her und auch der Umzug sollte sogleich organisiert werden. Je früher Sie mit der Planung starten, desto eher können Sie sich Nerven ersparen. Kümmern Sie sich frühzeitig um eine geeignete Umzugshilfe bei Eigenbedarfskündigung, dürfen Sie dem Tag des Umzugs entspannt und gelassen entgegenblicken. Stress gibt es direkt nach einer Kündigung seitens des Vermieters ohnehin mehr als genug.

Profis erleichtern Umzug ungemein

Eine seriöse Umzugshilfe zu finden, ist in der Praxis nicht einfach. Natürlich haben Sie die Möglichkeit, Menschen aus Ihrem privaten Umfeld zu fragen, ob diese gerne bei Ihrem Umzug mithelfen wollen. Verlassen sollten Sie sich auf derlei Absprachen allerdings nicht. Leider kommt es immer wieder vor, dass Freunde, Kollegen oder Mitglieder der Familie am Tag des Umzuges dann doch keine Zeit haben oder Ihnen nicht so gut helfen können, wie das eigentlich gedacht war. Um einem solchen Fall vorzubeugen, ergibt es Sinn, sich für eine professionelle Umzugshilfe zu entscheiden, die zwar Geld kostet, dafür aber den Umzug erleichtert und zuverlässig zu einem festen Termin erscheint.

Die Müller & Woschke UG und sämtliche Mitarbeiter bringen jede Menge Erfahrung mit und haben bereits vielen Menschen dabei geholfen, den Umzug wegen einer Eigenbedarfskündigung schnell und unkompliziert abzuwickeln. Vielleicht kommt auch ihnen diese im ersten Moment ausweglose Situation gleich weniger angsteinflößend vor, wenn Sie Profis an Ihrer Seite wissen. Vom Packen der Kisten bis hin zum Schleppen schwerer Möbel übernehmen die Profis alle anfallenden Aufgaben für Sie.

Die Umzugshilfe bei Kündigung wegen Eigenbedarf

Natürlich entstehen durch die Umzugshilfe Kosten auf Seiten des Mieters, die von irgendwem getragen werden müssen. Allerdings ist es nicht pauschal möglich, diese Kosten zum Problem des Vermieters zu machen. Dieser hat zwar die Kündigung initial ausgesprochen, ist aber trotzdem nicht pauschal dazu verpflichtet, eventuell anfallende Kosten zu erstatten.

Wurde Ihnen plausibel dargelegt, dass die Kündigung wirklich wegen Eigenbedarfs und nicht aus einem anderen Grund ausgesprochen wurde, haben Sie kein Anrecht auf eine Erstattung seitens der Vermieters. Gut zu wissen in diesem Kontext: Stellt sich heraus, dass der Vermieter die Nutzung der Wohnung durch sich selbst oder seine Familie nur als Grund vorgeschoben hat, haben Sie sehr wohl das Recht auf eine Erstattung.

Viele Vermieter wissen ganz genau, dass es einfach ist, einen Mieter einfach von heute auf morgen vor die Tür zu setzen. Wer in diesem Fall den Eigenbedarf ankündigt und deshalb ein Sonderrecht zur ordentlichen Kündigung erhält, der muss ehrlich sein. War Ihr Vermieter das nicht und Sie können das zweifelsfrei beweisen, können Sie den Eigentümer der Immobilie zur Kasse bitten. In welchen Fällen das möglich ist, besprechen Sie am besten mit einem Anwalt.

Kosten für Umzugshilfe ersetzen lassen

Sollten Ihnen weitere Kosten für den Umzug wegen Eigenbedarfs entstehen, werden diese bei einem vorgetäuschten Eigenbedarf ersetzt. Das lässt sich zum Beispiel bei Kosten für eine Renovierung umsetzen. Auch die Kaution oder die höheren Kosten für die Miete einer neuen Wohnung können ganz oder teilweise auf dem Vermieter umgelegt werden. In welcher Höhe das möglich ist, finden Sie am besten zusammen mit einem rechtlichen Vertreter heraus, der den Anspruch auch gleich für Sie umsetzt.

Generell sollten Sie darauf achten, dass Sie sich die Zeit kurz vor und nach einem Umzug wegen eine Kündigung durch dem Vermieter so angenehm wie möglich gestalten. Das klappt mit einer professionellen Umzugshilfe besser, weil diese Ihnen alle wichtigen Fragen zum Thema Umziehen beantworten kann. Wenn Sie sich noch für weitere Fälle interessieren, bei denen eine Umzugshilfe Sinn ergibt, können Sie sich auf der Website der Müller & Woschke UG unkompliziert darüber informieren.

Achten sollten Sie bei der Wahl einer geeigneten Umzugshilfe darauf, dass diese schnell und effizient arbeitet. Sollte der alte Vermieter am Tag des Umzugs auftauchen und es besteht inzwischen ein angespanntes Verhältnis, erleichtert die Anwesenheit eines Profis vieles. Je schneller Sie dank professioneller Helfer das alte Zuhause verlassen können, desto leichter gelingt der Abschied von der Vergangenheit.

Alles Weitere sollten Sie erst dann in die Hand nehmen, wenn Sie zusammen mit einer geeigneten Umzugshilfe die Möbel, Kartons und sonstiges Hab und Gut in die neue Wohnung gebracht haben. Sofern bei einem Umzug alles glimpflich abgelaufen ist, können Sie sich ganz in Ruhe mit den rechtlichen Gegebenheiten beschäftigen.

Tags from the story
, , ,