Köpenick

Wassernahes und großstädtisches Wohnen im Südosten Berlins

Ein idyllischer Abend am Spreeufer oder eine kurze Fahrradtour zum nahen Müggelsee: Köpenick bietet so viele Freizeitmöglichkeiten wie kaum ein anderer Ortsteil Berlins. Wer hier lebt, der kann den ganzen Großstadtrummel vergessen, die Seele baumeln und die Hektik des Alltags hinter sich lassen.

Köpenick ist ein Ortsteil des Bezirks Treptow-Köpenick im Südosten von Berlin. In wald- und seenreicher Umgebung gelegen, entspricht er etwa der bis 1920 eigenständigen Stadt Köpenick. Mit fast 35 Quadratkilometern ist Köpenick heute der größte Ortsteil der Hauptstadt. Köpenick liegt an der Mündung der Dahme in die Spree, die den Ortsteil mit dem Müggelsee und der Berliner Innenstadt verbindet. Bereits zur Zeit der Slawen entstanden am Zusammenfluss von Dahme und Spree Siedlungen. Sie gaben der erstmals im Jahr 1209 erwähnten Stadt den Namen Copenic. Die Müggelberge im Südosten Köpenicks sind mit 114,7 Metern die höchsten Berge Berlins. Die Schlossinsel Köpenick ist eines der frühesten Siedlungsgebiete der Stadt Berlin. Heute beherrscht das Schloss Köpenick mit seinem beliebten Barockgarten die Insel. Es wurde um das Jahr 1558 als Jagdschloss von Kurfürst Joachim II. von Brandenburg errichtet. In der historischen Altstadt lässt sich das alte Berlin des 18. und 19. Jahrhunderts entdecken. Die meisten Gebäude wurden im Stil der Gründerzeit erbaut. Das historische Rathaus bot die Kulisse für die Geschichte des wohl berühmtesten Köpenickers: Der Schuhmacher Friedrich Wilhelm Voigt, bekannt geworden als „Hauptmann von Köpenick“, verhaftete dort als Offizier verkleidet 1906 den Bürgermeister der Stadt Cöpenick und stahl die Kasse. Hauptmann und Stadt wurden so weltweit bekannt.

Kiezbericht_Project-Immobilien_001_DSC00118_1 Köpenick
Schloss Köpenick © PROJECT Immobilien Wohnen AG

Copenic 7: naturnah und komfortabel

In Köpenick vereinen sich historische Altstadt-Idylle und modernes Industrieflair. Direkt neben einem romantischen See wartet ein quirliger Szenekiez auf Tag- und Nachtschwärmer. In diesem Ortsteil voller spannender Kontraste entsteht ein Neubauensemble für alle, die Natur und Stadt, Abenteuer und Komfort lieben: Copenic 7 – Eigentumswohnungen mit bis zu vier Zimmern. Großzügig geschnitten, komfortabel ausgestattet und zentral gelegen. Bestens geeignet für Singles, Paare und Familien. Das vielseitige Wohnangebot lässt die Wahl zwischen variantenreichen Grundrissen mit Garten zum Spielen, Balkon zum Entspannen oder Dachterrasse mit Blick auf die Stadt. Dank schneller S-Bahn-Anbindung profitieren die Neu-Köpenicker im Copenic 7 von kurzen Wegen ins Zentrum der Hauptstadt. Gleichzeitig findet sich alles für den täglichen Bedarf in der direkten Nachbarschaft. So ist das Forum Köpenick mit mehr als 150 Fachgeschäften nur 300 Meter vom Copenic 7 entfernt.

Anzeige

Project-Immobilien-Banner-0216 Köpenick

Ideal für Familien: Schulen, Kitas, Freizeit und Sport

Weit mehr als 80 Schulen, von der Wendenschloß-Grundschule bis zum Gerhart-Hauptmann-Gymnasium, und über 60 Kitas garantieren in Köpenick kurze Wege für die jüngsten Familienmitglieder. Schnell zu erreichen ist der sechs Hektar große Volkspark Köpenick, der mit zwei großen Spielplätzen und einer weiten Spielwiese nah an der Köpenicker Altstadt liegt. Wasserspielplätze, Kinderbauernhöfe, Indoorspielplätze, Eltern-Kind-Cafés, Kinder- und Jugendtheater, Museen und Galerien für Kinder, Schwimmhallen und Schwimmbäder mit Kinderbecken, Zirkusse und Rodelbahnen lassen Kinderherzen höher schlagen. Berühmt ist der Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin, der nicht nur Profifußball in Köpenick bietet, sondern zahlreiche sportliche und kulturelle Aktivitäten entfaltet.

Kiezbericht_Project-Immobilien_DSC00687_1_CMYK_korr Köpenick
Altstadt Köpenick © PROJECT Immobilien Wohnen AG

Gut angebunden: Busse, Straßen- und S-Bahnen

Mehrere S-Bahn-Linien verbinden Köpenick mit dem übrigen Berlin: Die S8, S85 und S46 fahren südlich des Müggelsees bis Grünau. Die S47 biegt in Schöneweide ab und fährt bis Spindlersfeld. Nördlich des Müggelsees fährt die S3 bis zum S-Bahnhof Wilhelmshagen in Rahnsdorf und von dort weiter bis nach Erkner. Busse und Straßenbahnen erschließen die Ortsteile. Darunter ist mit der Uferbahn von Grünau bis Schmöckwitz eine der wohl schönsten Straßenbahnstrecken Berlins.
Viel Wasser und Grün, historische Gründerzeithäuser und komfortable Neubauten, eine Infrastruktur die keine Wünsche offen lässt – Köpenick bietet beste Voraussetzungen für ein angenehmes und abwechslungsreiches Leben im Südosten der Hauptstadt.

Bastian Behrens