Wohnen im Dichter-Viertel in Berlin-Friedenau

Foto: chaya1 - fotolia.com
Foto: chaya1 - fotolia.com

Der 1871 als Gartenstadt gegründete Vorort Friedenau ist im Südwesten Berlins gelegen. Bebaut wurde das sogenannte Dichter-Viertel damals mit kleinen Landhäusern für Lehrer, Beamte, Künstler und Schriftsteller, die kein allzu großes Einkommen besaßen. Heute ist der Ortsteil im Bezirk Tempelhof-Schöneberg eine grüne Oase mit großen, bezahlbaren Wohnungen in Großstadtnähe und daher als Wohnadresse sehr beliebt. Das Viertel beheimatet seit jeher bekannte Dichter und Schriftsteller, denen zahlreiche Straßen ihre Namen verdanken.

Lage des Dichter-Viertels

1024px-Berlin-Friedenau_Odenwaldstraße-300x225 Wohnen im Dichter-Viertel in Berlin-Friedenau
Odenwald Straße in Berlin Friedenau • © JunkerPet unter CC BY-SA 3.0

Das Dichter-Viertel gehört zu den flächenmäßig kleinsten und am dichtesten besiedelten Ortsteilen unter den 96 Ortsteilen Berlins. Man findet es rund um die Niedstraße, den Friedrich-Wilhelm-Platz und den Breslauer Platz in Berlin-Friedenau. Seinen Namen verdankt es den zahlreichen Künstlern und Schriftstellern, die hier gelebt haben. Dazu zählen unter anderem

  • Schriftsteller und Philologe Max Halbe 
  • Literaturnobelpreisträger Günter Grass
  • Schriftsteller Uwe Johnson 
  • Schriftsteller und Drehbuchautor Erich Kästner
  • Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller
  • Künstler Karl Schmidt-Rottluff 
  • Schriftsteller und Dramaturg Günther Weisenborn.

Das ruhige Dichter-Viertel zeichnet sich durch viele kleine und teilweise enge Wohnstraßen mit romantischen Vorgärtchen und schönen Baumalleen entlang der Straßen aus. Charakteristisch für diesen Ortsteil sind außerdem auch die vielen alten Häuser mit einer vergleichsweise hohen Baudenkmaldichte und die hufeisenförmige Aufteilung der Straßen.

Infrastruktur und Freizeitmöglichkeiten

Das beschauliche und ruhige Dichter-Viertel in Berlin-Friedenau ist verhältnismäßig zentral gelegen – bis zur City West sind es etwa drei Kilometer. Es wird unter anderem durch die Haupt- und die sich anschließende Rheinstraße geprägt, die aufgrund ihrer zahlreichen Shops als beliebte Einkaufsmeile gilt. Die Friedenauer Kneipenszene hat innerhalb der letzten Jahre zwar etwas nachgelassen, dafür findet man aber zahlreiche

  • Buchhandlungen
  • Bioläden
  • Cafés
  • Tortenmanufakturen und
  • Kinderboutiquen
  • uvm.

im Künstlerquartier vor. Hier leben viele Studenten, junge Familien mit Kindern, Kreative, Akademiker und auch heute teilweise noch einige zeitgenössische Dichter und Künstler. In der unmittelbaren Umgebung finden sich viele Parks und Grünflächen, die in der Freizeit zum Spazierengehen und Verweilen einladen.

Mietspiegel und Quadratmeterpreise

Altes_Postamt_410_Berlin-Friedenau_Handjerystraße_33–36-300x226 Wohnen im Dichter-Viertel in Berlin-Friedenau
Postamt 240 Handjerystr • © JunkerPet unter CC BY-SA 3.0

Der Mietspiegel in Berlin Friedenau lag im Juni 2016 bei durchschnittlich 11,68 Euro pro Quadratmeter. Zum Vergleich: Der Quadratmeterpreis in Charlottenburg lag bei 12,72 Euro, am Prenzlauer Berg bei 13,71 Euro, in Berlin Mitte liegt bei 13,90 Euro und in Friedrichshain bei 14,23 Euro. Im Hinblick auf die Kaufpreise für Wohnungen zahlt man in Friedenau 3.658,17 Euro pro Quadratmeter. In Charlottenburg beläuft sich der Quadratmeterpreis auf 4.393,77 Euro, am Prenzlauer Berg auf 4.106,52 Euro, in Berlin Mitte auf 5.109,95 Euro und in Friedrichshain auf 4.210,54 Euro.

Trotz der guten und zentralen Lage ist Friedenau demnach vergleichsweise günstig, was die Miet- und Kaufpreise für Wohnraum anbelangt. Genaue Informationen zu den aktuellen Quadratmeterpreisen in allen Bezirken Berlins kann man auf der Webseite von blacklabelimmobilien.com finden. Immobiliensuchende erhalten hier einen umfassenden Überblick, welche Stadtteile für sie bezahlbar sind.

Wohnen im Dichter-Viertel in Berlin-Friedenau
5 (100%) 5