Winterfeldt-Kiez

winterfeldt-wochenmarkt4

Wo die Berliner ihre Stadt genießen

Wie das duftet! Nach köstlichen Antipasti, exotischen Gewürzen, lieblichen Blumen und verführerischen Köstlichkeiten aus aller Welt – es ist Markttag auf dem Winterfeldtplatz! Auf diesem Platz und in den umliegenden Straßen wird Schöneberg sinnlich, schillernd, bunt und prominent. Wer in diesem Kiez in einer modernen Neubau- oder großzügigen Altbauwohnung lebt, der lebt hier gerne und zieht selten weg.

Berlin-Schöneberg-Café-Eisenacher-300x225 Winterfeldt-Kiez
© IK‘s World Trip / flickr.com CC BY 2.0

Der Kiez, mit dem die Berliner ihr privates Wohn- und Lebensumfeld bezeichnen, wird häufig nach einer großen Straße oder einem dominierenden Platz benannt. Und hier im nördlichen Schöneberg sind es der Winterfeldtplatz und die Winterfeldtstraße, die dem berühmten Winterfeldt-Kiez zwischen Potsdamer Straße und Viktoria-Luise-Platz ihren Namen geben.

In ganz Berlin ist der Winterfeldtplatz für den größten Wochenmarkt der Stadt bekannt. Jeden Mittwoch und Samstag wird er abgehalten, mehr als 130 Händler bieten zu Füßen der Matthiaskirche ihre Waren an. Touristen, Szenepublikum, Stammkunden aus allen Bezirken Berlins und natürlich jede Menge Schöneberger zieht es zum Markt mit seinem vielfältigen Angebot: orientalische Spezialitäten, erstklassiges Bio-Gemüse vom Brandenburger Öko-Bauern, Schokolade aus der kleinen Kiez-Manufaktur in allen denkbaren und undenkbaren Geschmacksrichtungen, köstliche Käsevariationen, gesunde Freilandeier, selbstgemachtes Kinderspielzeug, türkischer Brotaufstrich und vieles mehr. Nach dem Marktbesuch lohnt sich ein Abstecher in die Seitenstraßen: rund um den Platz bieten seit Jahrzehnten Antiquariate erlesene Raritäten an. Und wer das bunte Treiben lieber beobachtet, der findet in den umliegenden Cafés und Restaurants immer einen bequemen Platz mit Aussicht.

Winterfeldt-Matthiaskirche-HBaller-300x200 Winterfeldt-Kiez
Die St.-Matthias-Kirche und das Wohnhaus von Hinrich Baller © JeanneMenjoulet&Cie / flickr.com CC BY 2.0

Der Winterfeldplatz ist 1890 angelegt und drei Jahre später nach dem preußischen Generalleutnant Hans Karl von Winterfeldt benannt worden. Winterfeldt lebte von 1707 bis 1757, er war ein Freund Friedrichs des Großen, für den er kriegerische und diplomatische Siege errang. In seinen ersten zehn Jahren wurde der Platz mit gründerzeitlichen Wohnhäusern und der Matthiaskirche bebaut. In der direkt auf den Platz zuführenden Maaßenstraße lebten der Dirigent Wilhelm Furtwängler und die Literaturnobelpreisträgerin Nelly Sachs.

Geprägt wird der Winterfeldtplatz bis heute von der katholischen St.-Matthias-Kirche. Die im Stil der Neogotik erbaute und 1895 eingeweihte Kirche ist nach ihrer Beschädigung im Zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut worden. Der wohl berühmteste Pfarrer an St. Matthias war der spätere Kardinal und Bischof von Münster Clemens August Graf von Galen. Galen ist aufgrund seiner NS-kritischen Predigten als „Löwe von Münster“ bekannt geworden. Direkt an der Kirche liegt das „Paradiesgärtchen“, ein kleiner Spielplatz, der bei den Kindern des Kiezes sehr beliebt ist.

In den restaurierten und modernisierten Altbauten mit Stuck und Parkett, die am Platz noch zu finden sind, sich aber vor allem in die Seitenstraßen erstrecken und die großbürgerliche Atmosphäre des Winterfeldt-Kiezes ausmachen, wohnen Akademiker, Familien und Singles mit gutem Einkommen. Denn diese zentral gelegenen großen Altbauwohnungen haben ihren Preis. Und dennoch sind viele Studenten in diesem Kiez anzutreffen – Wohngemeinschaften machen es möglich. Die zahlreichen Schulen, Kitas und Spielmöglichkeiten machen die Gegend für Familien überaus attraktiv. 

Berlin-Schöneberg-Victoria-Luise-Platz-300x201 Winterfeldt-Kiez
© Oh-Berlin.com / flickr.com CC BY 2.0

Hochwertige Neubauten für anspruchsvolle Kiez-Bewohner passen sich stilsicher der herrschaftlichen Altbebauung an, die nordöstlich des Platzes im Bereich Maaßenstraße, Winterfeldtstraße, Zietenstraße und Nollendorfstraße sogar staatlich geschützt ist. Berühmt für seine ausgefallene und doch in die Umgebung passende moderne Architektur ist beispielsweise das Wohnhaus des Star-Architekten Hinrich Baller, das mit seinen besonderen Formen die Flaneure begeistert. Der Winterfeldt-Kiez, ein ständig wachsendes Zentrum der Berliner Kneipen- und Café-Szene: zahlreiche Restaurants mit Speisen aus aller Welt, Bars und Cafés erhöhen die Lebensqualität. Häufig sitzt ein Star oder Sternchen aus Film und Fernsehen am Nachbartisch, von denen viele im Kiez leben. 

Der Winterfeldt-Kiez ist eines der beliebtesten und gefragtesten Wohnquartiere Berlins. Er wird es auch zukünftig bleiben und ist daher für Mieter, Vermieter, Eigentümer und Kapitalanleger gleichermaßen attraktiv.

Bastian Behrens

Winterfeldt-Kiez
4.5 (90%) 22

Tags from the story