Wohnen im Parkviertel Kladow

Die Queen wäre sehr ”amused”

Ein Ort, der sich anfühlt wie Urlaub. Gemütlich, mit fast dörflicher Atmosphäre schmiegt sich das Parkviertel Kladow an das Westufer der Havel. Und egal wohin der Weg führt, das Wasser ist immer in der Nähe, ob am schicken Yacht-Hafen, auf dem Uferwanderweg oder am drei Kilometer entfernten Sacrower See.

Von der idyllischen Ruhe, die das Parkviertel am Ortsrand heute umgibt, war jahrzehntelang kaum etwas zu spüren. Direkt nebenan lag von 1945 bis 1994 der Flughafen der britischen Royal Air Force. Bei Berlin-Besuchen von Königin Elisabeth begann hier der „Queensway“, (heute Ambeerbaumallee) die royale Route in das nahe Zentrum. Seither hat sich viel verändert und die Queen wäre sehr „amused“, wie sich das Viertel inzwischen zu einem der hochklassigsten Wohnstandorte der Hauptstadt gewandelt hat.

Im Parkviertel Kladow endet ein Arbeitstag nicht selten mit einer kleinen Platzrunde im beliebten Gatower Golfclub. Von den Briten angelegt, ist der Club mit seiner traumhaften Anlage bis heute eine glanzvolle Institution und ein beliebter Treffpunkt inmitten des Viertels.

Genau hier, nicht nur mitten im Grünen sondern direkt am ”Green”, entsteht jetzt ein Wohnquartier in echter VIP-Lage. 112 neue Eigenheime, davon 47 Einfamilien-, 40 Doppel- und 24 Reihenhäuser baut der deutsch-schwedische Projektentwickler Bonava immer entlang des gepflegten Golfplatzes. Massiv gebaut und mit einer Ausstattung, die die noble Lage erwarten lässt – doch trotzdem zu einem bezahlbaren Preis.

Neubauprojekt-Hinweisbanner-2017 Wohnen im Parkviertel Kladow

Im Parkviertel Kladow kann jeder ganz für sich bleiben und trotzdem ist in der Nachbarschaft immer jemand da. Hier wird gute Nachbarschaft großschrieben. Nachmittags toben die Kinder gemeinsam auf dem Abenteuerspielplatz „Räuberland“, abends wird der Garten mit Fackeln geschmückt und es kommt bestes Essen auf den Grill.

Auch abseits des Golfplatzes droht in Kladow niemals Langeweile. Sportschuhe an und auf geht’s – der Waldlauf mit Golden Retriever Annie beginnt praktisch vor der Haustür. Oder es geht mit den Kids zum Baden an den Groß Glienicker See. Schließlich gilt er als der sauberste unter den Berliner Seen. Hier gibt es feinen Sandstrand, ein Beachvolleyballfeld und Gelegenheit zum Tretbootfahren. Wer lieber professioneller Freizeitkapitän werden will, schließt sich einem der zahlreichen Segelclubs an.

Am Wochenende gibt es jede Menge Kultur zu entdecken. Ob Havel Blues oder Boogie-Woogie, das Kladower Forum und der Gutspark Neukladow haben immer etwas zu bieten. Und auch die Zitadelle Spandau ist nicht weit entfernt. In der Renaissancefestung überraschen die verschiedenen Museen und Galerien immer wieder mit neuen Ausstellungen. Die Spandauer Altstadt ist sowieso jederzeit einen Abstecher für einen ausgiebigen Shopping-Bummel, Kino und leckeres Essen wert. Mit dem Auto sind sie außerdem in 30 Minuten in Potsdam.

Kurze Wege machen das Leben leichter. Dank der guten Infrastruktur im Parkviertel Kladow liegen zwischen Supermarkt, Bürgeramt und Apotheke keine Welten. Wenn der Bauchschmerz der Kleinen mitten in der Nacht nicht aufhört, ist es beruhigend, das Krankenhaus Havelhöhe nur 200 Meter entfernt zu wissen.

Junge Familien lieben zudem das schulische Angebot in Kladow. Von der Kita über die nur sieben Autominuten entfernte Mary-Poppins-Grundschule bis zum Gymnasium ist der Nachwuchs immer bestens aufgehoben. Etwa 20 Minuten Autofahrt entfernt liegt die International School Villa Amalienhof. Hier gibt es auch einen bilingualen Kindergarten mit Vorschule. Quasi direkt vor der Haustür an der Neukladower Allee finden Sie die Buslinie nach Potsdam. Hier befindet sich die Waldorfschule Eugen Kolisko.

Während die Kleinen versorgt sind, pendeln die Eltern entspannt in die Hauptstadt. Die nächste Bushaltestelle liegt nur 200 Meter entfernt. Egal ob mit dem Nahverkehr oder dem eigenen Auto, in knapp einer halben Stunde ist das Büro am Kurfürstendamm erreicht. Doch wer kann, bleibt auch gern zu Hause. Dank Glasfaserleitungen und schnellem Internet lässt es sich ganz entspannt im Homeoffice mit Blick auf den Golfplatz arbeiten.

Nicht ohne Grund ist das Parkviertel gefragt wie nie. Am Golfplatz in Kladow wohnen heißt, Wohlfühlen in Weltstadtnähe.

 

Ich bin an weiteren Informationen für dieses Bauobjekt interessiert:

Bitte ein Exposé per E-Mail oder PostBesichtigungstermin vereinbarenBitte um Rückruf (Bitte Telefonnummer angeben)Ich möchte gerne zusätzlich Exposés von Neubauprojekten aus dem Bezirk von weiteren Anbietern erhalten.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße

Postleitzahl

Ort

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer


Wohnen im Parkviertel Kladow
2 (40.69%) 29

Tags from the story
,