Spektekiez

Spandaus versteckte Wohnoase

Spandau ohne Altstadt? Nein, denn ohne Altstadt geht es nicht: sie dient als Orientierungspunkt und ist natürlich mit ihren zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, dem Bahnhof und einzigartigem Flair ein Highlight, denn ob Sommer oder Winter, stets gibt es etwas zu erleben und entdecken. Westlich der Altstadt beginnt eines der interessantesten Naherholungsflächen: der Spektegrünzug. Er beginnt am Bahnhof Spandau und geht über die Landesgrenzen hinaus bis nach Falkensee und in den Spandauer Forst. Heute ist er mal mehr und mal weniger sichtbar, denn Einfamilienhäuser und Wohnquartiere ziehen sich entlang der großzügigen Grün- und Freizeitflächen.

Das grüne Band für Erholung

Ähnlich wie die Perlen an einer Kette, reihen sich nebeneinander in Richtung Falkensee der Spektepark, Großer Spektesee, die Spektewiese und der Spektesee auf. Dieses Gebiet verläuft parallel zur Seegefelder Straße. Der Spektepark bietet Großstadtfeeling, denn in den Wintermonaten scheinen durch die hohen Baumkronen die Wohnhäuser und erinnern an den New Yorker Central Park. Im Sommer genießen die Parkbesucher schattige Sitzplätze, weitläufige Spazierwege und Liegewiesen. Ob ausgedehnte Joggingrunde, Parcours auf dem Spielplatz für die Kleinen oder einfach nur unter freiem Himmel die Seele baumeln lassen, hier findet jeder seinen Lieblingsort.

Highlights am Spektepark

Rund um den Park haben Sie zahlreiche Bildungs- und Sportangebote: nordöstlich gibt es das Helmut Schleusener-Stadion, die Tanzschule Broadway, den Askania Tanzclub, eine Kampfsportschule und gleich daneben die Wolfgang-Borchert-Schule. Ebenfalls in diesem Bereich finden Sie mit Supermärkten und Getränkemarkt diverse Einkaufsmöglichkeiten für die Dinge des täglichen Bedarfs. Im Uhrzeigersinn kommen östlich vom Park zahlreiche Kitas und die Askanier-Grundschule mit ihrem Campus-ähnlichen niedrigen Schulbauten. Neben zeitgenössischen Lernkonzepten und Sprachförderung legt die Schule besonders viel Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Arbeitsgemeinschaften, der Schulblog und eine Lernwerkstatt kreieren den Ort Schule neu. Auch nordwestlich vom Park gibt es mit der Kita Grasfinken und der Kita Kinderarche Berlin hervorragende Betreuungsangebote.

Spektakulärer Neubau am Spektepark

Unmittelbar südlich vom Spektepark entsteht demnächst ein Neubauprojekt mit 16 Wohnungen. Die einzigartige Architektur dieses Wohnhauses mit parkseitigem Gartenhaus verspricht höchsten Wohnkomfort. An einer ruhigen Nebenstraße gelegen, wird es in dem 5-geschossigen Vorderhaus 12 Wohnungen und im Gartensolitär nochmals 4 Wohnungen geben. Bodentiefe Fenster, Balkone und Loggien geben den Blick auf den Spektepark frei. Insbesondere die Wohnungen auf den obersten Etagen haben einen schönen Weitblick. Ebenfalls attraktiv ist die Mischung mit 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen und der Gemeinschaftsgarten. Abgerundet wird das Projekt mit einem KfW-55-Standard, barrierefreiem Zugang und einer hochwertigen Ausstattung. Von hier lassen sich viele Dinge mit dem Fahrrad erledigen. Mit dem Auto sind Sie in 3 Minuten in den Spandau Arcaden, in 25 Minuten am Schloss Charlottenburg und in 20 Minuten im Designer Outlet in Wustermark oder Karls Erlebnis-Dorf.

Der Große Spektesee

Westlich vom Spektepark und der Zeppelinstraße zieht sich ein Grünstreifen mit Spazierwegen und den Spielplätzen An der Kappe und Im Spektefeld zum Großen Spektesee. Es gibt eine Badestelle mit schönem Blick über den See und auch einen Kletterturm. Der See bedeckt eine Fläche von 7 Hektar und hat eine Tiefe von 12 Metern. Ein kleiner Kiosk direkt an der Liegewiese bietet Erfrischungen und kleine Snacks. In den Sommermonaten sind die Liegewiesen rund die Badestelle ein begehrtes Ausflugsziel für Jung und Alt, während in den Wintermonaten der See ein Ort der Ruhe ist. Zum See gehört eine weitläufige Parkanlage, der Skatepark und der Mehrgenerationenspielplatz. Erst die Straße Am Kiesteich unterbricht dieses Naherholungsgebiet. Aber gleich westlich dieser Verbindungsstraße zwischen Staaken und dem Falkenhagener Feld kommen die Spektewiesen und ein Stück weiter der Spektesee. Er kann mit dem Fahrrad oder bei einem Spaziergang erkundet werden.

Spektekiez: Naturnah und urban

Nach dieser ganzen Natur haben Sie sich eine gute Kaffeespezialität verdient. Also auf die Altstadt Spandau! Wohnzimmer-Feeling und Gemütlichkeit bietet das Café Lutetia oder Sie fahren runter an die Havel und setzen sich mit einem Eis ans Ufer. Hier treffen Havel und Spree aufeinander und der Boots- und Schiffsverkehr bietet immer eine spannende und abwechslungsreiche Kulisse. Aber auch ein Bummel durch die Gassen der Altstadt sorgt für Abwechslung, denn es gibt stets etwas Neues. Hier fühlen Sie sich eher wie in einer Kleinstadt als in Berlin und dennoch haben Sie vom Gym bis zu Fashion alles, was das Herz begehrt. Machen auch Sie den grünen Spektekiez zu Ihrem neuen Zuhause.

Carsten Schmidt