Mitte(n)drin: Der Westhafen-Kiez in Berlin-Mitte

Es pulsiert, es blüht, es tönt und schillert an jeder Ecke. Berlin Mitte ist alles: Inspiration und Tradition, Aufbruch und Lässigkeit. Wo man geht und steht, begegnet einem Neues: Cafés, Geschäfte, Events, Menschen. Und dennoch kann schon hinter der nächsten Biegung eine wunderbare stille Straße, jahrzehntealte Läden und heimelige Kneipen das „alte Berlin“ lebendig werden lassen. Wer an Berlin-Mitte denkt, hat unweigerlich Hipster, Partys und Backpacker im Sinn. Doch es ist so viel mehr. Hier trifft Geschichte auf Moderne, Ost auf West und Jung auf Erfahren.

Das-Sickingen_hedera-bauwert_Umgebungsfoto_Kraehahn_15W_0684-300x200 Mitte(n)drin: Der Westhafen-Kiez in Berlin-Mitte
„Schwangere Auster“ nennen die Berliner liebevoll
diese Ikone der Moderne © Benno Kraehahn

Der Westhafen-Kiez in Moabit als Motor der City

Vor allem Moabit hat als einstiger Industrie- und Arbeiterbezirk einiges zu bieten. Allein seine Lage ist einzigartig: Moabit wird von den Wasserstraßen Spree, Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal, Westhafenkanal, und dem Charlottenburger Verbindungskanal umflossen. Die künstlich angelegte Insel ist über 25 Straßen-, Bahn- und Fußgängerbrücken mit der umgebenden Stadtlandschaft verbunden.

Der Name Moabit begründet sich auf die ersten Bewohner dieses Areals, auf dem sogar einst Seidenraupen gezüchtet wurden, – den Hugenotten (Altes Testament: Terre de Moab). Diese eröffneten auch 1745 die ersten Berliner Gartenlokale der Stadt. Es wurde „mocca faux“ serviert, wörtlich falscher Kaffee, der schnell zum Begriff Muckefuck wurde. Heutzutage finden sich eine Vielzahl wunderbarer Gelegenheiten, „echten“ Kaffee zu trinken und sogar selbst gerösteten mit nach Hause zu nehmen.

Authentisch und lebendig

chase-fade-E9VJhmKMnws-unsplash-200x300 Mitte(n)drin: Der Westhafen-Kiez in Berlin-Mitte
© Chase Fade / unsplash.com

Das Neubauprojekt „Das Sickingen“ im Westhafen-Kiez in Moabit (als Teil von Berlin-Mitte) ist eine neue Art zu wohnen und Gemeinschaft zu leben.

Umgeben vom Wasser, einer lebendigen Alltagskultur, Industriechic und geschichtsträchtigen Plätzen ist „Das Sickingen“ Teil einer organischen Neuerung in einem Bezirk, der sich stärker im Wandel befindet vielleicht als jeder andere in Berlin.

Moabit ist Ausdruck des lebendigen Berlins: Allein die Vielzahl an Grünflächen wie der Kleine Tiergarten oder der Ottopark, an Spielplätzen und gemütlichen Bistros, geschichtsträchtigen Fassaden und Brücken, die Dichte an Biomärkten und kulturellen Treffpunkten lässt Städter-Herzen höherschlagen. Nie ist Berlin authentischer als in Berlin Mitte. Hier ist jeder wie er sein will. Toleranz und Vielfalt wird hier gelebt – in jeder Hinsicht.

Tradition und Moderne in Berlins Mitte

Das-Sickingen_210521_hedera-bauwert_Sickingenstrasse_Inn-06_schlafzimmer_210521_01-300x249 Mitte(n)drin: Der Westhafen-Kiez in Berlin-Mitte
Wenn „Wohlfühlen“ ein Ort wäre … – 3D-Visualisierungen © Archlab

Neben Start-up Unternehmen finden sich im Westhafen-Kiez neu belebte Relikte wie z. B. die bekannte historische Arminiusmarkthalle, die erstmals bereits 1891 eröffnet und dann im Jahr 2010 zu neuem Leben erweckt wurde. Sie verbindet nostalgisches Flair mit modernen Impulsen und vereint seit jeher Kreatives (Kunst) und Kulinarisches (Genusshandwerk) im Herzen Moabits zwischen U-Bahnhof Turmstraße und U-Bahnhof Birkenstraße. Heute profitieren die Anwohner dort von einem großen Frischeangebot, unterschiedlichen gastronomischen Ideen, Kunsthandwerk – und abends lädt sie sogar zu Veranstaltungen und geselligen Aktivitäten ein.

Die Turmstraße überzeugt durch kulturelle Vielfalt, die öffentliche und traditionsreiche Bruno-Lösche-Bibliothek oder die vielen kleinen Geschäfte neben originellen Cafés und internationaler Küche für jeden Geschmack und Geldbeutel lassen alltägliche Spaziergänge zum Erlebnis werden. Der Westhafen verzaubert mit Industrieromantik, der Fritz-Schloss-Park ist die grüne Lunge und der Spreebogen besticht mit seiner innovativen Architektur. Ob Kaffeerösterei, Fahrradladen oder Kita, Konditorei oder Brauerei, Kirche oder Kneipe – in der Europacity gibt es alles, was das städtische Leben so besonders macht.

Das-Sickingen_210512_hedera-bauwert_Sickingenstrasse_Dachterrasse_01_look_x Mitte(n)drin: Der Westhafen-Kiez in Berlin-Mitte
3D-Visualisierung, Dachterrasse © Archlab
Das-Sickingen_210521_hedera-bauwert_Sickingenstrasse_Inn-05_wozi-detail_210521-300x229 Mitte(n)drin: Der Westhafen-Kiez in Berlin-Mitte
3D-Visualisierung © Archlab

„Das Sickingen“ im Westhafen-Kiez: Bunter wird es nicht …

„Das Sickingen“, ein hochwertiges Wohnungsbauprojekt nahe dem Kanalufer und der Grenze zu Charlottenburg, trägt dem Rechnung: Die 2-5-Zimmer Wohnungen verfügen über Dachterrassen bzw. Balkone und/oder Loggien, hochwertiges Echtholzparkett und moderne Fußbodenheizungen. Die Klinkerriemchen der Fassade bilden mit den Holzfenstern ein wunderbares Raumklima und passen auch optisch gut zum nahen Hafenumfeld.

3-fach isolierverglaste Fenster lassen die Großstadt draußen, wenn Ruhe gewünscht wird: In den lichtdurchfluteten Schlafstätten, Rückzugsorten und Wohnküchen, die genügend Platz für Freunde und Familie bieten, fühlt man sich auf Anhieb Zuhause.

Das-Sickingen_210512_Hedera_Sickingenstrasse_Innenhof_02a_01_look_x-200x300 Mitte(n)drin: Der Westhafen-Kiez in Berlin-Mitte
Im Innenhof gibt es Sonne, Grün und viel Raum zum Entspannen – 3D-Visualisierungen © Archlab

Gemeinsam leben – angenehm wohnen – in Berlin-Moabit

Berlin ist stetig im Wandel. Wo verschiedene Menschen und Lebensweisen aufeinandertreffen, entsteht oft eine besondere, positive Energie. So auch im Westhafen-Kiez, und dem Miteinander wird auch wohnlich Rechnung getragen: „Das Sickingen“ hält im Hof Sandspielflächen und Spielgeräte bereit. Die gemeinschaftliche Außenanlage verfügt über großzügige Rasenflächen und ein grünes Bepflanzungskonzept; zudem sind über 50 % der Wohnungen barrierefrei. Begrünte Dächer mit Solarthermieanlage, der ruhige, sonnige Hofbereich und die nachhaltige Bauweise entsprechen den Ansprüchen und Bedürfnissen von jungen Familien, von Paaren oder Singles.

Neubauprojekt-Hinweisbanner-2017 Mitte(n)drin: Der Westhafen-Kiez in Berlin-Mitte

EXKLUSIV / Barbara Schilling


    Ich bin an weiteren Informationen für dieses Bauobjekt interessiert:


    Bitte ein Exposé per E-Mail oder PostBesichtigungstermin vereinbarenBitte um Rückruf (Bitte Telefonnummer angeben)Ich möchte gerne zusätzlich Exposés von Neubauprojekten aus dem Bezirk von weiteren Anbietern erhalten.

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Straße

    Postleitzahl

    Ort

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer


    Tags from the story
    ,