Heinrich-Heine-Straße

Heine Höfe
Die Heine Höfe geben dem Kiez neue Impulse

Am Puls von Berlin

In der Heinrich-Heine-Straße in Berlin Mitte schlägt der Puls der Hauptstadt. Die zentrale Lage macht die Straße zu einer sehr attraktiven Wohngegend. Rund um den nicht weit entfernten Moritzplatz in Kreuzberg befinden sich zahlreiche Geschäfte, Bars und Restaurants. Der Verkehrsknotenpunkt Potsdamer Platz kann per Bus und Bahn in circa 15 Minuten erreicht werden, dank der noch näher gelegenen U-Bahn-Haltestellen Moritzplatz und Heinrich-Heine-Straße fährt man innerhalb weniger Minuten zum Alexanderplatz. Wer inmitten der Großstadt Erholung sucht, findet an der wenige Fußminuten entfernten, kleinen Seeanlage „Engelbecken“ einen Ruhepool. Dort gibt es ein gemütliches Café mit großzügiger Terrasse. Auch das Spreeufer und der kleine Waldeckpark lassen sich per Fuß bequem erreichen. Im Sommer lässt es sich auf einer der zahlreichen Wiesen gut entspannen. Zu Ausstellungen, Opern, Theatern und Kinos ist es dank der guten Verkehrsanbindung ebenfalls nicht weit. Schnell erreichbar sind die Museumsinsel, die Komische Oper und das „CineStar Cubix“ am Alexanderplatz.  

Am dortigen Grenzübergang wurde der Waren- und Postverkehr zwischen dem Ost- und dem Westteil der Stadt kontrolliert.

Auch für den täglichen Bedarf fehlt es quasi an nichts: Einkaufsmöglichkeiten finden sich unter anderem in den Büros und Geschäfte beherbergenden „Annenhöfen“ sowie in einer der zahlreichen Supermärkte der Umgebung. Besonders exklusiv ist die in sechs Minuten mit dem Auto erreichbare „Galerie Lafayette“ in der Friedrichstraße: In diesem Kaufhaus gibt es unter anderem zahlreiche gehobene Modemarken, ein Pflege-Spa nur für Herren sowie eine umfangreiche Feinschmecker-Abteilung. Weitere Gelegenheiten zum ausgiebigen Shopping bietet die Galerie „Alexa“ am schnell erreichbaren Alexanderplatz.

anzeige-hinweis Heinrich-Heine-StraßeProject-Immobilien-Banner-0216 Heinrich-Heine-Straße

Auch wenn es dank der für Mitte recht ruhigen Lage nicht den Anschein machen mag: In der Geschichte von Berlin hat die Heinrich-Heine-Straße eine wichtige Rolle gespielt. Denn am dortigen Grenzübergang wurde der Waren- und Postverkehr zwischen dem Ost- und dem Westteil der Stadt kontrolliert. Zudem durften BRD-Bürger von hier aus in die DDR einreisen, weshalb es sich um einen der größten Passierstellen in Berlin handelte. Besonders dramatische Fluchtversuche ereigneten sich an der Heinrich-Heine-Straße 1962, als ein LKW-Fahrer die Grenze mit seinem Fahrzeug durchbrach und dabei von DDR-Grenzsoldaten erschossen wurde. Bereits drei Jahre später kam es zu einem ähnlichen Vorfall.

hhs_ansicht_mc_3-300x225 Heinrich-Heine-Straße
Project Immobilien • Heine Höfe • Berlin Mitte

Seitdem hat sich viel verändert: Aufgrund seiner zentralen Lage weckt die Heinrich-Heine-Straße seit 1990 das Interesse von Investoren, weswegen in der Umgebung auch das ein oder andere interessante Neubauprojekt zu finden ist. Dazu gehören beispielsweise die „Heine Höfe“ von Project Immobilien an der Ecke von Sebastian- und Heinrich-Heine-Straße. Hier entstehen 91 gehobene Eigentumswohnungen mit Wohnflächen von 52 bis 129 m². Ohne Zweifel: Wer eine sehr gut angebundene und zentrale Lage mit dichter Infrastruktur und lebendigem Kiezleben sucht, ist in der Heinrich-Heine-Straße genau richtig!

Neubauprojekt-Hinweis-Banner Heinrich-Heine-Straße

Ich bin an weiteren Informationen zu Wohnungsangeboten und Neubauprojekten interessiert:

Bitte ein Exposé zu Projekten im Kiez per E-Mail oder PostWeitere Infos per E-Mail oder PostBitte um Rückruf für eine Beratung (Bitte Telefonnummer angeben)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße

Postleitzahl

Ort

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer


Tags from the story
, ,