Der Weitling-Kiez

Das vielfältige Quartier mit echtem Berliner Charme

Jeder, der im Osten Berlins unterwegs ist, kennt ihn: den Bahnhof Lichtenberg. Mehrere S-Bahnlinien, die U-Bahnlinie 5, Züge der Deutschen Bahn und Bus-Linien halten hier. Und wer am Bahnhof Lichtenberg aussteigt, der steht mittendrin im quirligen Weitling-Kiez.

Interessante Mischung
Es ist wohl diese Mischung aus alteingesessenen Ostberlinern, frisch zugezogenen Studenten und jungen Familien, Einwanderern aus Vietnam, die häufig bereits seit DDR-Zeiten hier sind, und immer mehr Neuberlinern, die dieses Quartier so interessant macht. Sie alle wohnen, leben, feiern und arbeiten rund um die zentrale Weitlingstraße, die dem Kiez ihren Namen gibt.

Großzügige Altbauten und attraktive Neubauwohnungen
Die mehr als 13.000 Kiez-Bewohner leben entlang der Weitlingstraße und ihren Nebenstraßen weitgehend in Altbauwohnungen aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Ergänzt werden sie von Häusern, die die Kriegslücken geschlossen haben, und um attraktive Neubauten wie das Neubauensemble „I LOVE Lichtenberg“, das gerade ganz in der Nähe des Kiezes entsteht.

Erst Wilhelm dann Weitling
Die Weitlingstraße hieß zuerst Wilhelmstraße. Am 11. Mai 1938 wurde sie nach dem Pädagogen Johann Ludwig Weitling benannt. Sie ist 1.250 Meter lang, beginnt nördlich des S-Bahnhofs Lichtenberg und endet südlich an der Lückstraße. Der bekannte Maler Heinrich Zille ist in der heutigen Fischerstraße aufgewachsen, die zum Nöldnerplatz führt, der den Weitlingkiez begrenzt. Straßenbäume und begrünte Hinterhöfe sorgen für gute Luft im Quartier und spenden im Sommer Schatten. Und der Münsterlandplatz bietet Raum für  Entspannung. Freitags findet hier ein beliebter Wochenmarkt statt.

Einkaufen und Schlemmen
Die Einkaufs- und Genussmöglichkeiten sind in der Weitlingstraße beachtlich: Die Geschäfte im Bahnhof Lichtenberg haben auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Direkt gegenüber vom Bahnhof und auf halber Strecke der Weitlingstraße liegen zwei große Supermärkte. In der Straße verteilen sich zahlreiche kleine Fachgeschäfte, Uhrmacher, Friseure, Apotheken, Bäcker, eine Post-Filiale, Schnellrestaurants. Der Italiener „Ledi“ lockt mit Pizza und Pasta, das Restaurant „Zum Happen“ mit Berliner Küche und einem frisch gezapften Pils, im „Salsa“ auf der Ecke zur Margaretenstraße gibt’s Tex-Mex-Küche und bei „Coco’s“ wird Sushi serviert. Gemütliche Cafés, rustikale Eckkneipen und trendige Bars runden das gastronomische Angebot ab. 

Schulen in Reichweite
Im Kiez liegen die Robinson-Grundschule und das Immanuel-Kant-Gymnasium, ein drei- bis viergeschossiger verputzter Ziegelsteinbau mit einem auffälligen Treppenturm, der durch eine Uhrenlaterne gekrönt wird. Zudem liegen die Friedrichsfelder Grundschule, die Friedrich-List-Schule für Büromanagement, das Ausbildungszentrum der Berliner Wasserbetriebe und die Max-Taut-Berufsfachschule in der Umgebung.

Der berühmte Tierpark ist ganz nah 
In bequemer Laufweite zum Weitling-Kiez befindet sich der 1955 eröffnete Tierpark Berlin. Der Tierpark ist mit seinen 160 Hektar der größte Landschaftstiergarten Europas. Mehr als 6.500 exotische Tiere leben in einer abwechslungsreichen, weitläufigen Parklandschaft mit dem historischen Schloss Friedrichsfelde

I love Lichtenberg
In guter Lage, direkt zwischen Weitling-Kiez und Tierpark, entsteht in der Einbecker Straße 74 das Neubauensemble „I LOVE Lichtenberg“. Elegante 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen mit eigenen kleinen Gärten, sonnigen Balkonen und großzügigen Dachterrassen warten auf ihre ersten Bewohner. Alle Wohnungen sind freundlich und hell gestaltet und mit ausgewählten Markenartikeln ausgestattet. Echtholzparkett, edle Wand- und Bodenfliesen, Fußbodenheizung und gehobene Details sorgen für Wohlfühlkomfort in den eigenen vier Wänden – vom einladenden Eingangsbereich bis zum gemütlichen Badezimmer.

Berliner Charme 
Durch die alte Bausubstanz und die alteingesessenen Ostberliner hat dieses Quartier noch den echten Berliner Charme, den man heute in anderen Teilen der Hauptstadt vergeblich sucht. Gemeinsam mit den neuen Bewohnern, die seit einigen Jahren in die komfortablen Neubauwohnungen ziehen, ergibt sich hier eine sehr sympathische Mischung von Kiezbewohnern. Die Verkehrsanbindung ist, insbesondere durch den Bahnhof Lichtenberg, erstklassig. Für Eigentümer und Mieter gibt es viele gute Gründe in dieses attraktive Quartier zu ziehen.

Bastian Behrens

Ich bin an weiteren Informationen zu Wohnungsangeboten und Neubauprojekten interessiert:

Bitte ein Exposé zu Projekten im Kiez per E-Mail oder PostWeitere Infos per E-Mail oder PostBitte um Rückruf für eine Beratung (Bitte Telefonnummer angeben)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße

Postleitzahl

Ort

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

[recaptcha]


Der Weitling-Kiez
4.7 (94.29%) 7