Wohnen im Travekiez

Box Seven: Eine Entdeckung in Friedrichshain

In der City-Ost gibt es vieles zu entdecken und manches gilt eine Zeit lang als Geheimtipp. Vom Alexanderplatz kommend ist das Gebiet zwischen Warschauer Straße und Ostkreuz der erste Altbaukiez. An manchen Ecken spürt man noch immer den Aufbruchsgeist der Wendejahre. Dieses Quartier hat sich seine Dynamik bewahrt und besitzt seinen ganz eigenen authentischen Charme, der so manch anderen Plätzen abhanden gekommen ist.

Berlin-Friedrichshain-Baeckerei-300x225 Wohnen im Travekiez
© La-Citta-Vita / flickr.com (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de)

Der Traveplatz ist das Herz des Kiezes. Hierbei handelt es sich nicht um einen repräsentativen Stadtraum mit Zierbeeten und Springbrunnen, sondern um ein Platz für Familien mit Kindern und deren Bewegungsbedürfnis. Alte hohe Bäume spenden Schatten, denn auf dem Bolzplatz kann es beim Basketball oder Fußball schonmal heftig zur Sache gehen. Gleich daneben bietet der Spielplatz Klettermöglichkeiten und ein Highlight für die Kinder ist die Sechseckschaukel am Rand der Liegewiese. Dieses tolle Freizeitangebot steht allen Bewohnern des umliegenden Kiezes zur Verfügung und sorgt in den Sommermonate für eine schöne Abwechslung nach dem Büroalltag. Jährlich findet das Traveplatzfest für die Kinder und Erwachsenen, mit Spielen, Sport, Unterhaltung und Köstlichkeiten, statt.

Die schmalen Straßen werden von hohen Bäumen gesäumt. Die erhaltenen Altbauten sind weitgehend saniert, es gibt Cafés und Restaurants und wenige Neubauten ergänzen harmonisch das Straßenbild.

Seit 1907 führt der Traveplatz seinen Namen und damit wird klar, dass es sich hierbei um einen gewachsenen Gründerzeitkiez handelt. Die schmalen Straßen werden von hohen Bäumen gesäumt. Heute sind die erhaltenen Altbauten weitgehend saniert, es gibt Cafés und Restaurants und wenige Neubauten ergänzen harmonisch das Straßenbild. Junge Gastronomen entdecken den Kiez und auf dem Flohmarkt Boxhagener Platz lassen sich manche Schätze aus der Vergangenheit entdecken. Private Verkäufer und Händler bauen immer Sonntags ihre Stände auf und dazu gibt es Streetfood und Burger. Es ist ein junges Quartier, das sich zwischen den Szene-Hot -Spots seinen eigenen Charakter bewahrt hat. Dazu gehört auch die Versorgung mit Schulen, Kindertageseinrichtungen und Sportplätze.

anzeige-hinweis Wohnen im TravekiezBauwert-BoxSeven-Banner-0516 Wohnen im Travekiez

Der Wismarplatz und Traveplatz sind die zentralen Koordinaten eines neuen Bauprojektes: Box Seven. Hierbei handelt es sich um das größte zusammenhängende Baugrundstück im Travekiez. Weserstraße, Holteistraße und Boxhagener Straße umschließen an drei Seiten das Bauprojekt. Somit nimmt das Projekt mehr Fläche als einen typischen Altbaublock ein und die Bauherren werden  eine durchgrünte Wohnanlage, mit einem 6.000 Quadratmeter großen Park, an dieser bislang brachliegenden Stelle schaffen. Von dem Grundstück bleiben 50 Prozent unbebaut, was im Vergleich zu den umliegenden Gründerzeitaltbauten, mit den typischen Innenhöfen und Seitenflügeln, ein wahrer Schatz ist.

Berlin-Friedrichshain-Bauwert-Box-Seven-300x225 Wohnen im Travekiez
BOX SEVEN • © Bauwert Aktiengesellschaft

Für ein attraktives Quartier kommt es stets auf die Mischung an. So werden 424 Mietwohnungen und 191 Eigentumswohnungen von circa 50 bis 130 Quadratmetern Wohnfläche entstehen. Darüber hinaus werden attraktive Flächen für Einzelhandel, Praxen und Büros geplant, damit sich das Ensemble noch besser in den Kiez integriert, denn bereits heute ist die Kreuzung Wühlischstraße, Lenbachstraße und Boxhagener Straße ein urbaner Treffpunkt mit Bio-Supermarkt, Coffeeshops und dem Kultimbiss Café Hafenkater. Auch architektonisch wird das neue Quartier dem alten Kiez eine hervorragende Ergänzung sein, denn es entstehen Wohnhäuser die von der typischen Blockrandbebauung abweichen. Die Fassaden haben Vor- und Rücksprünge und die wohl durchdachte Vielfalt an Fensterformen, Fensterläden, offenen und geschlossenen Balkonen und gestalteten Vorgärten bringe eine neue Lebens- und Wohnqualität in den Kiez.

Im Travekiez verkehren Straßenbahnen und Busse. Der S-Bahnhof Ostkreuz liegt wenige Gehminuten entfernt. Somit haben Sie eine schnelle Anbindung an den Alexanderplatz und eine direkte Verbindung zum Hauptbahnhof. Darüber hinaus liegt Ostkreuz auf halber Strecke zwischen Hauptbahnhof und dem Flughafen Schönefeld.

Die schöne Altbausubstanz wird den Travekiez auch in den nächsten Jahrzehnten prägen und in dem gut erhaltenen Gründerzeitkiez werde nur ganz wenige Neubauten realisiert werden können. Somit wächst der Kiez behutsam weiter und gewinnt an Attraktivität.

Dr. Carsten Schmidt

Neubauprojekt-Hinweis-Banner Wohnen im Travekiez

Ich bin an weiteren Informationen zu Wohnungsangeboten und Neubauprojekten interessiert:

Bitte ein Exposé zu Projekten im Kiez per E-Mail oder PostWeitere Infos per E-Mail oder PostBitte um Rückruf für eine Beratung (Bitte Telefonnummer angeben)

Ihr Name (Pflichtfeld)

Straße

Postleitzahl

Ort

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer


Wohnen im Travekiez
5 (100%) 3