Luxusimmobilien – Wohnen mit Stil

Luxusimmobilien in Berlin – Exklusives Wohnen ist hier sowohl im Grünen wie auch in zentraler Citylage möglich. © Christian Hillebrand / Fotolia.com
Luxusimmobilien in Berlin – Exklusives Wohnen ist hier sowohl im Grünen wie auch in zentraler Citylage möglich. © Christian Hillebrand / Fotolia.com

Mit dem Boom des Berliner Immobilienmarktes stieg auch die Nachfrage nach Luxusimmobilien in Berlin. Dabei profitiert die Stadt vor allem von dem vielfältigen Wohnumfeld. Exklusives Wohnen ist hier sowohl im Grünen wie auch in zentraler Citylage möglich.

Berlin ist eine Stadt der Kontraste. Hier finden sich Spitzen-Restaurants neben Eck-Kneipen und stilvoll-lässigen Cafés. Berlin ist hip und hat sich von dem grauen Mauerblümchen der Vorwendezeit zu einer echten Weltmetropole entwickelt. Berlin ist eine Stadt der Politik und der Unternehmenszentralen. Doch auch die Kunst und die Bildung sind hier zu Hause. Berlins Architektur, Festivals, Nachtleben und vielfältige Lebensbedingungen sind weltweit bekannt. Deshalb werden jedes Jahr nicht nur viele neue Einwohner sondern auch Millionen von Touristen von dem Glanz der Hauptstadt angezogen.

Seit der Wende und der deutschen Wiedervereinigung durchlebt die Stadt einen grundlegenden Wandel. Aus der ehemaligen Arbeiterstadt mit zahlreichen Industriebetrieben ist eine weltoffene moderne Metropole entstanden. Während in den neunziger Jahren Berlin noch mit einem Bevölkerungsrückgang zu kämpfen hatte, erlebt es seit einigen Jahren ein ungeahntes Bevölkerungswachstum.

Historisch bedingt war Berlin lange Zeit eine Mieterstadt. Erst in den letzten beiden Jahrzehnten hat sich auch in der deutschen Hauptstadt der Trend zur eigenen
Immobilie etabliert. So lebten 2003 nur elf Prozent in den eigenen vier Wänden. Mittlerweile sind es Berlinweit immerhin schon 23 Prozent. In sehr gefragten Gegenden wie in Prenzlauer Berg, wo in den letzten Jahren viele Neubauten entstanden sind, beträgt die Eigentumsquote sogar schon über 30 Prozent.

Luxusimmobilien_WAVE_Bauwerk Luxusimmobilien – Wohnen mit Stil
WAVE – waterside living berlin © bauwerk.CAPITAL

Was unterscheidet eine Luxusimmobilie von einer normalen Immobilie

Wenn man von Luxusimmobilien redet, hat jeder wahrscheinlich seine persönlichen Vorstellungen vom Traum des exklusiven Wohnens. Obwohl eine klare Abgrenzung zu einer „normalen“ Immobilie schwierig ist, gibt es einige Merkmale die alle Luxusimmobilien gemein haben.

Immobilien im Luxussegment bieten höchsten Wohnkomfort in ausgewählten Toplagen der Stadt. Um diesen Wohnkomfort zu erreichen, verfügen diese Art von Immobilien über große Räume und eine extravagante Ausstattung. Natürlich merkt man die Exklusivität auch am Preis.

Da die Wohnansprüche von Käufern einer solchen Immobilie stetig steigen, kann der Begriff der Luxusimmobilie nur allgemein umschrieben werden. Gerade die fortschreitende technische Entwicklung und die baulichen Möglichkeiten sorgen für immer mehr Annehmlichkeiten. Dementsprechend hat die Ausstattung und die Einrichtung der Immobilie eine sehr hohe Aussagekraft.

Charakteristisch für eine Luxusimmobilie sind die sehr großzügigen Wohnbereiche, die oft fließend in einander übergehen. Große Fensterfronten sorgen für lichtdurchflutete Räumlichkeiten. Die meist offene Küche mit einer hochwertigen Designer-Einrichtung und die neueste technische Ausstattung unterstreicht das exklusive Wohngefühl.

anzeige-hinweis Luxusimmobilien – Wohnen mit Stil

Home-Estate-360-Banner0517 Luxusimmobilien – Wohnen mit Stil

Sehr häufig verfügen solche Immobilien auch über Wellness- und Fitnesseinrichtungen. Ein normales Bad wird man hier kaum finden. Der Doppelwaschtisch, die separate Dusche und die Spa-Badewanne sind die Mindestausstattung. Auch auf die Privatsphäre und Sicherheit der Bewohner wird besonders Wert gelegt. Dem entsprechend ist auch die Architektur ausgerichtet. Während ein Penthouse im Dachgeschoss des Hauses die Bewohner vor ungebetenen Blicken durch die hohe Lage schützt, übernehmen diese Funktion bei einer Villa hohe Hecken oder Mauern. Selbstverständlich sorgen Sicherheitstüren und -fenster für den nötigen Schutz vor ungebetenen Gästen.

Ein exklusives Wohnerlebnis wird auch durch die Verwendung hochwertiger Baustoffe und einer edle Inneneinrichtung gewährleistet. Sowohl Wände, Decken und der Fußboden sind aus hochwertigen Materialien hergestellt. Marmorböden und Echtholzparkett gehören schon zur Standardausstattung einer solchen Immobilie. Ergänzt wird diese durch Hightech-Elemente und Smart-Home-Technologie. Die zentrale Steuerung der Heizung, Klimaanlage, Licht und der Jalousien durch das eigene Smartphone ist heute schon selbstverständlich. Auch das Thema der Nachhaltigkeit und des ökologischen Bauens wird bezüglich einer luxuriösen Immobilie immer wichtiger.

Luxusimmobilien sind Statussymbole und sollen deswegen auch für Außenstehende erkennbar sein. Hier profitieren Erwerber dieser Immobilienart in Berlin sowohl von der gut erhaltenen Altbausubstanz als auch von den Freiräumen, die die Stadt für Neubauten in diesem Segment zulässt. Zu einer Luxusimmobilie gehören prunkvolle Fassaden wie auch ein zurückhaltendes schlichtes, aber stets stilvolles Außendesign gleichermaßen dazu.

Exklusivität hat ihren Preis

Die Lage, die Größe und die Ausstattung einer Immobilie und das begrenzte Angebot einer Luxus­immobilie haben natürlich eine Auswirkung auf den Preis. Dabei gibt es hier fast keine Obergrenze. So lag der höchste im Jahr 2016 für eine Eigentumswohnung in Berlin gezahlte Kaufpreis bei 12,8 Millionen Euro. Die Wohnung in Mitte nahe dem Brandenburger Tor kostet damit rund 30.000 Euro je Quadratmeter Wohnfläche.

Die Untergrenze wird durch die allgemeinen Immobilienpreissteigerungen in Berlin stetig nach oben angepasst. So muss für eine Luxusimmobilie in der Hauptstadt mindestens ein Preis im oberen sechsstelligen Bereich einkalkuliert werden. Objekte mit einem Kaufpreis ab einer Million Euro kann man mit Sicherheit zu den Luxusimmobilien zählen.

Wichtig für die Preisbestimmung ist wie bei jeder Immobilie die Lage. So kann eine gleichwertige Immobilie in weniger attraktiver Lage mitunter deutlich preiswerter sein als ein Objekt am Wannsee oder am Gendarmenmarkt in Berlin-Mitte.

Welche Arten von Luxusimmobilien gibt es?

Exquisites Wohnen ist auf vielerlei Art möglich. Obwohl allen Immobilienarten der exklusive Wohnkomfort gemein ist, gibt es hinsichtlich der Bauform große Unterschiede. Als Naturliebhaber wird man sicher die Villa am Wannsee oder Müggelsee mit großem Gartenbereich bevorzugen. In Grunewald entstehen zum Beispiel mit dem Projekt „Les Deux“ exklusive Stadtvillen.

Viele Villen sind in traditioneller Bauart mit Säulen und Stuckelemente erbaut. Berlin bietet hier potenziellen Erwerbern einen reichhaltigen Fundus solcher Gebäude. Die Villen sind häufig im 19. oder Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut worden und dienten den gut betuchten Industriellen, Bankiers und höheren Beamten als Wohnsitz. So entstanden in damaliger Stadtrandlage etliche attraktive Villenkolonien.

Heute werden Villen nicht nur im klassischen Stil gebaut. Auch der Bauhausstil findet sich häufig in eleganten und schnörkellosen Gebäuden wieder. Der Luxus hier ist das Understatement der Architektur, welches sich allerdings nicht auf die Größe der Wohnfläche bezieht.

Wer das Stadtleben von Berlin liebt, wird dagegen eher eine Dachgeschosswohnung, ein zentrales Loft oder ein Luxus-Apartment bevorzugen. Während die Penthousewohnung mit der großzügigen Dachterrasse mit einem außergewöhnlichen Ausblick über die Stadt lockt, profitieren Bewohner eines Lofts von dem großzügigen Zuschnitt der Wohnung mit Industriecharme.

Exklusivität zeigt sich aber auch im Service. So bringt ein Concierge den Luxus ins Wohnhaus. Dieser Service bietet weit mehr als ein normaler Hausmeisterdienst.

Wo kann man Luxusimmobilien in Berlin finden?

In Berlin können Erwerber ihrem Wohntraum in Form einer Prestigeimmobilie auf vielerlei Art und Weise realisieren. Berlin ist eine sehr grüne Stadt und wasserreich. Naturidylle bieten die grünen Wohngebiete in Zehlendorf in der Nähe des Wannsee, Grunewald und das Ufergebiet der Havel. Im Ostteil der Stadt lockt in Köpenick der Müggelsee mit seinen Reizen. Nicht zu vergessen, sind aber auch die Vielzahl an anderen naturnahen Wohnstandorten – hier seien Dahlem, Heiligensee, Hakenfelde, Lichterfelde, Lichtenrade, Rosenthal oder Niederschönhausen nur beispielhaft genannt.

Entlang der Wasserwege in Berlin mit den Flüssen Spree und Havel sowie dem Landwehrkanal und dem Teltowkanal findet man jedoch nicht nur Villenbauten. Viele Neubauprojekte sind hier in den letzten Jahren entstanden oder werden gerade realisiert. So versprechen viele Projektinitiatoren ein exzellentes Wohngefühl mit Blick auf Berlin und das Wasser. Natürlich sind die Grundstücke an Spree und Havel nur sehr begrenzt verfügbar. Entsprechend gefragt, sind auch die dort entstehenden Neubauprojekte. Anbieter wie zum Beispiel der von „Wave waterside living berlin“ locken in ihrem Projekt mit vier Penthousewohnungen Investoren aus der ganzen Welt an.

Ziegert-Upside-Berlin-Wohlfuehlatmosphaere Luxusimmobilien – Wohnen mit Stil
Grenzenlose Wohlfühlatmosphäre © Ziegert – Bank- und Immobilienconsulting GmbH

Neben dem außergewöhnlichen Ausblick zeichnen solche Luxusimmobilien heute auch die atemberaubende Architektur aus. Während die Architekten bei Wave auf eine futuristische Formensprache Wert legen, zeichnen sich Projekte wie das „Upside Berlin“ eher durch den zeitlosen, eleganten Baustil aus.

Liebhaber der klassischen Architektur werden in Berlin aber ebenfalls fündig. Die „Kronprinzengärten“ ermöglichen exklusives Wohnen in historischer Umgebung in der Nähe der ehemaligen Stadtdomizile der preußischen Könige. Die Architekten legten hier besonderen Wert darauf, dass sich die Gebäude harmonisch in die historische Stadtkulisse einfügen. Damit haben sie den Geschmack vieler Erwerber genau getroffen. Keiner Wunder also, dass das Projekt schon nach kurzer Zeit fast vollständig vermarktet war und derzeit nur noch wenige Wohnungen verfügbar sind.

Lohnt sich der Kauf einer Luxusimmobilie in Berlin?

Wer den Wohntraum einer exklusiven Immobilie verwirklichen möchte, sollte über genügend finanzielle Reserven verfügen. Nicht nur der Kauf ist eine kostspielige Investition, sondern auch die Unterhaltung. Dabei ist Berlin im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten allerdings noch preiswert, was Immobilien anbelangt und Interessenten können aus einem reichhaltigen Portfolio auswählen. Die internationale High Society und Investoren finden jedoch immer mehr Gefallen an Berlin und legen sich hier einen Wohnsitz im gehobenen Wohnsegment zu. So kann man davon ausgehen, dass sich die Preise dem internationalen Niveau anpassen werden.

Fabian Möbis

Neubauprojekt-allg-Banner-2017 Luxusimmobilien – Wohnen mit Stil

Luxusimmobilien – Wohnen mit Stil
Artikel bewerten

Tags from the story