Brunnen Viertel in Potsdam

Brunnen-Viertel-Potsdam_Grundstein
Brunnen Viertel in Potsdam • Grundsteinlegung des 2. Bauabschnittes • © Jan Kiaulehn

Grundsteinlegung für das Brunnen Viertel mit 369 Wohnungen

Auf dem Areal des ehemaligen VEB Plattenwerks Potsdam entsteht das neue Brunnen Viertel mit 369 Miet- und Eigentumswohnungen in elf Stadthäusern. Für die neuen Bewohner werden Parkanlagen und Plätze mit Springbrunnen geschaffen.

Wenige Tage nach der Einweihung der neuen Tennisanlage des Potsdamer Tennisclubs Rot-Weiss im Beisein von Oberbürgermeister Jann Jakobs war nun der Weg frei zur Grundsteinlegung für den 2. Bauabschnitt des neuen Brunnen Viertels. Zeitgleich wurde das Richtfest für den bereits begonnenen 1. Bauabschnitt mit 240 Mietwohnungen gefeiert. Mit der Grundsteinlegung am 27. April für 129 neue Eigentumswohnungen weicht die sandige Brachfläche mehr und mehr dem neuen Brunnen Viertel aus der Feder des renommierten Architekturbüros Gregor Fuchshuber, dessen Gebäude inmitten parkähnlich gestalteter Außenanlagen errichtet werden. Für besondere Aufenthaltsqualität sorgen auch die Namensgeber des Quartiers: Die Springbrunnen, die die Bewohner und Gäste des Quartiers zu einer kleinen Entschleunigung einladen. In der weiteren Entwicklung wird für den südlichen Teil die Errichtung von Sport- und Freizeitangeboten geprüft. Bis Ende 2018 sind die 369 Wohnungen der KW-Development zum großen Teil fertiggestellt und erwarten den Erstbezug durch die neuen Bewohner.

Brunnen-Viertel-Potsdam_Richtfest-300x200 Brunnen Viertel in Potsdam
Brunnen Viertel in Potsdam • Richtfest des 1. Baubschnittes • © Jan Kiaulehn

„Im Gegensatz zu den vielen Projekten auf der grünen Wiese fügt sich das Brunnen Viertel von Anfang an harmonisch in seine Umgebung ein, so dass die Bewohner von Anfang an von der gewachsenen Infrastruktur Potsdams profitieren können“, erläutert Jan Kretzschmar von KW-Development. Für zusätzliche Belebung plant der Projektentwickler und Bauherr zudem den Mix aus Miet- und Eigentumswohnungen unterschiedlicher Größen, die mit ihren unterschiedlichen Grundrissen sowohl die Wohnansprüche von Singles als auch die von Familien erfüllen. So wurden 240 der insgesamt 369 Wohnungen vor Baubeginn an den Immobilieninvestmentfonds Aberdeen Asset verkauft, der die Wohnungen langfristig halten und vermieten möchte. „Die Infrastruktur hier im Süden von Potsdam ist hervorragend. Der Bahnhof Potsdam-Rehbrücke und die Tram- und Bushaltestellen sind bequem zu Fuß erreichbar und die Autobahn A115 nur drei Kilometer entfernt“, fasst Kretzschmar die Vorteile des Standorts zusammen. „So ist man in ca. 20 Minuten am Berliner Kurfürstendamm oder in 30 Minuten in der Berliner Friedrichstraße. Gute Schulen, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten wie etwa das Waldstadt-Center befinden sich gleich um die Ecke“, so der Bauherr, der insgesamt 100 Millionen Euro in das neue Brunnenviertel investiert.

Die Qualität des Projekts spiegelt sich auch in den Verkaufszahlen wider: Von den 129 Wohnungen, die die VERIMAG Vertriebs- und Marketinggesellschaft mbH im Auftrag der KW-Development vermarktet, sind aktuell nur noch 54 zu haben. Bei Kaufpreisen ab 175.000 Euro für eine Wohnung können sich die künftigen Bewohner auf durchdachte Grundrisse mit 2, 2 ½, 3, 3 ½ oder 4 Zimmern, überwiegend bodentiefen Fenstern mit Dreifachverglasung und Balkonen bzw. im Erdgeschoß Terrassen und Privatgärten freuen. Sämtliche Etagen sind mit dem Aufzug erreichbar und auch die Fußbodenheizung gehört zu dem gehobenen Standard. „Alle Wohnungen werden durch die KW-Development schlüsselfertig und mit hochwertigen Materialien wie Parkett in den Wohn- und Schlafräumen und mit edlem Feinsteinzeug in den Bädern ausgestattet“, führt Christian Neumann von der VERIMAG aus und ergänzt: „Die Gebäude werden im KfW-55-Energieeffizienzstandard errichtet. Das bedeutet für die Bewohner enorme Energieeinsparungen und sehr interessante zinsverbilligte Förderdarlehen sowie Zuschüsse für Eigennutzer und Kapitalanleger.“

Über die KW-Development

Die KW-Development GmbH wurde Ende 2012 vom Immobilien-Experten Jan Kretzschmar gegründet, der zuvor über 15 Jahre bei einem der führenden Entwickler und Bauträger Projekte wie „Richards Garten“, das „Schweizer Viertel“ oder auch „The Charleston“ verantwortet hat. Seit Gründung hat KW-Development in Berlin und Potsdam rund 2.000 Wohneinheiten mit insgesamt ca. 150.000 Quadratmetern Wohnfläche und einem Investitionsvolumen von 400 Millionen Euro entwickelt, darunter die bereits fertiggestellte „Thaerstraße 37“, die „Küstriner Straße 18“ und die „Hofhäuser Karlshorst“ in Berlin sowie die „Villen am Filmpark“ in Potsdam Babelsberg. Derzeit im Bau befindet sich das Quartier „Wohnen an den Gärten der Welt“ mit 349 Wohneinheiten und das neueste Projekt von Jan Kretzschmar, das städtebaulich außergewöhnliche und anspruchsvolle „Grüne Aue Biesdorf“ mit 80 Einfamilienhäusern und 36 Eigentumswohnungen. Das größte Projekt ist aber das Brunnen Viertel, für dessen 2. Bauabschnitt am 27. April 2017 der Grundstein gelegt wurde. Zudem befinden sich fünf weitere Quartiersentwicklungen mit insgesamt über 2.000 Wohnungen in Berlin, Potsdam und Brandenburg in der Vorbereitung. Die KW-Development hat sich auf die Quartiersentwicklung spezialisiert und beherrscht auch die Sanierung von Altbauten und Denkmälern. Sie übernimmt als Bauträger und Projektentwickler die komplette Planung und Ausführung der Bauvorhaben in Eigenregie. Auf Wunsch werden die Gebäude auch schlüsselfertig für externe Auftraggeber errichtet.

Brunnen-Viertel-Potsdam_Visualisierung Brunnen Viertel in Potsdam
Brunnen Viertel in Potsdam • Visualisierung • © KW-Development

Über das Brunnen Viertel, Brunnenallee 95, 14478 Potsdam

• Grundsteinlegung für den 2. und letzten Bauabschnitt mit 129 Wohnungen und Richtfest für den 1. Bauabschnitt mit 240 Wohnungen am 27. April 2017
• Insgesamt 240 Miet- und 129 Eigentumswohnungen
• Fertigstellung 1. Bauabschnitt Anfang 2018, 2. Bauabschnitt Ende 2018
• Planung des Architekturbüros Gregor Fuchshuber
• Alle Wohnungen verfügen über großzügige Balkone, Terrassen oder Privatgärten
• Energiestandard: KfW-55-Energieeffizienzhaus (EnEV 2014)
• Abstellräume im Keller, Tiefgarage
• Fahrradabstellplätze für jede Wohnung
• Fußbodenheizung und Echtholzparkett
• Dreifachverglasung der Fenster
• Potsdam Innenstadt mit ÖPNV: 13 Minuten
• Autobahn A115 in 3 Kilometern
• Parkartiges Umfeld mit Brunnenplatz und Springbrunnen
• Gesamtinvestitionssumme ca. 100 Mio. Euro
• Projektentwickler und Bauträger KW-Development GmbH, Berlin
• Aufzug in alle Etagen, viele Wohnungen barrierefrei
• Info-Pavillon vor Ort
• Für die Erwerber provisionsf

Brunnen Viertel in Potsdam
4.4 (87.5%) 16

Tags from the story
,