Steglitz-Zehlendorf

Mondäne Villen, studentisches Leben, erfrischende Seen

Wenn Berliner an den Bezirk Steglitz-Zehlendorf denken, dann sehen sie den Wannsee mit seinem historischen Strandbad vor sich, die berühmte Pfaueninsel, Spaziergänger im Grunewald, die beliebte Shoppingmeile Schloßstraße, die renommierte Freie Universität, den Schlachtensee, viel Grün, herrschaftliche Altbauten und exklusive Neubauten. Kurzum: einen beliebten, lebendigen, gut- und bildungsbürgerlichen Bezirk mit sehr vielen bevorzugten Wohnlagen.

Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf umfasst die Ortsteile Steglitz, Lichterfelde, Lankwitz, Zehlendorf, Dahlem, Nikolassee und Wannsee. Die mehr als 300.000 Menschen, die hier leben, müssen das nötige Einkommen mitbringen, denn die Mieten und Kaufpreise für Immobilien liegen deutlich über dem Durchschnitt Berlins. Aber das hat auch seine guten Gründe: Steglitz-Zehlendorf überzeugt mit seiner hohen Lebensqualität, die durch großzügiges Wohnen, eine angenehme Nachbarschaft, viel Grün und Wasser, Kultur und Erholung gewährleistet wird.

Die Wirtschaft boomt

Steglitz-Zehlendorf ist auch ein attraktiver Wirtschaftsstandort, was nicht nur an der hohen Kaufkraft seiner Bewohner liegt: Besonders die Freie Universität in Dahlem trägt mit 150 Unternehmensgründungen seit 1998 dazu bei, dass die Wirtschaftskraft Steglitz-Zehlendorfs weiter anwächst. Wichtig sind auch die 19 Kliniken innerhalb der Bezirksgrenzen, darunter eine Spezialklinik für minimalinvasive Chirurgie und der Campus Benjamin Franklin der Charité-Universitätsmedizin.

Zudem sind zahlreiche Familien- und Traditionsunternehmen aus der Industrie und industrienahen Branchen wie Elektrotechnik und Metallverarbeitung im Bezirk zu Hause. Insgesamt sind es fast 24.000 Unternehmen, die ihren Standort innerhalb der Bezirksgrenzen haben.

Shopping-Paradies Schloßstraße

Mit der Schloßstraße, ihren zahlreichen Fachgeschäften und Shopping-Zentren, verfügt Steglitz über den größten Einzelhandelsstandort in ganz Berlin. Für kulturell Interessierte lohnt sich in Besuch des Gutshauses Steglitz, das auch als Wrangelschlösschen bekannt ist. Es wurde im Stil des preußischen Klassizismus errichtet und beherbergt das Schlosspark Theater. Künstlerischer Leiter ist der bekannte Kabarettist Dieter Hallervorden.

Der Bezirk ist sehr unterschiedlich besiedelt. In den Ortsteilen Steglitz und Lichterfelde, die beide näher an der City-West liegen und von der Einwohnerzahl in das oberste Viertel aller 96 Berliner Ortsteile gehören, lebt die Hälfte der Bevölkerung. Wannsee, der größte Ortsteil von Steglitz-Zehlendorf, ist mit nur drei Prozent Bevölkerungsanteil sehr dünn besiedelt. Was kein Wunder ist: hier wohnt man in mondänen Villen mit Seeblick.

Dahlem – eine der besten Lagen der Stadt

Steglitz-Zehlendorf hat auf dem Markt für exklusive Immobilien und gehobenen Neubau einen sehr guten Ruf. So gehört der Ortsteil Dahlem zu den Top-Wohnlagen in der Hauptstadt. Hier dominieren repräsentative Villen, exklusive Wohnungen und attraktive Reihenhäuser. Umgeben von viel Grün und doch citynah gelegen.

Podbielskiallee 38a – den Charme Dahlems erleben

In der Podbielskiallee sind der mondäne Charme Dahlems und die idyllische Lage des Stadtteils auf Schritt und Tritt präsent. Inmitten von Villen und harmonisch in die ruhige Wohngegend eingebunden, entsteht eine Stadtvilla mit vier Maisonette-Wohnungen. Das Projekt Podbielskiallee 38a vereint Stilelemente klassizistischer Architektur mit einer modernen Wohnvision. Fassadengestaltung und Kubatur folgen einer großbürgerlichen Villentypologie und sind – ebenso wie der klassisch-repräsentativ angelegte Garten – eine Hommage an die Architekturgeschichte Dahlems. In seinem Inneren teilt sich das Gebäude in vier großzügige Maisonette-Wohnungen mit zwei unterschiedlichen Grundrisstypen auf: einer mit Penthouse-Charakter und einer mit privatem Gartenanteil.

Anzeige

DavidBorck-Podbielski-Banner-0218 Steglitz-Zehlendorf

Meisterstück – Eigentumswohnungen in Gründerzeitvillen

Ein Ensemble aus zwei herrlichen Gründerzeithäusern – Haus Altenstein und Haus Reichenstein – bildet das „Meisterstück“. Mitten im Villenviertel von Berlin-Dahlem gelegen. Mit architektonischer Finesse werden die Gebäude in eine neue Zeit gebracht, exklusive Eigentumswohnungen entstehen, die höchsten Ansprüchen genügen.

Landhausstil und die Charakteristika der Gründerzeit, gepaart mit den Errungenschaften von Heute, ermöglichen eine mondäne Wohnkultur: repräsentative, private Eingänge, hohe Räume, großbürgerliche Salons, weitgehend barrierefrei. Historische Elemente werden liebevoll wiederaufbereitet.

Anzeige

Denkmal-in-Dahlem-Meisterstueck-Banner-0118 Steglitz-Zehlendorf

Der schönste U-Bahnhof Europas

Eine Attraktion des Viertels ist zweifellos der U-Bahnhof-Dahlem-Dorf: Er wurde 1912/13 im Stil eines norddeutschen Gutshauses errichtet und sollte damals auf Wunsch Kaiser Wilhelms dem ländlichen Flair von Dahlem entsprechen. In den 1980er Jahren wurde er in Japan zum schönsten U-Bahnhof Europas gekürt.

Der Besuch des seit 1903 bestehenden Botanischen Gartens in Dahlem empfiehlt sich: Hier können unter anderem ein über 100 Jahre alter Tulpenbaum, ein Tropenhaus mit einem Riesenbambus oder ein Goldkugelkaktus bestaunt werden. In diesem größten Botanischen Garten Deutschlands sind rund 23.000 Pflanzenarten zu sehen.

Zehlendorf – komfortables Leben im Grünen

Ein ähnlich schönes, ländliches Flair bietet das südwestlich von Dahlem gelegene Zehlendorf. Hier befindet sich der kleine Fischtalpark, der zwischen 1925 und 1929 von dem Landschaftsarchitekten Max Dietrich entworfen wurde. Er bietet besonders für Familien mit seinen Liegewiesen, einem Rodelhang, einem Spielplatz sowie einem Teich zu fast jedem Wetter ein schönes Ausflugsziel. Als Naherholungsziele sind zudem der Schlachtensee und die Krumme Lanke im Westen des Ortsteils zu empfehlen. Begehrt sind hier besonders die Immobilien und Grundstücke entlang des Ufers und der Grünfläche „An der Rehwiese“.

Alte Gärtnerei – modern wohnen in Zehlendorf

Von duftenden Sträuchern und blühenden Obstbäumen gesäumt, entsteht mit der Alten Gärtnerei ein weitläufiges Wohnensemble in ruhiger Lage von Berlin-Zehlendorf. Auf einem großen Parkgrundstück wohnt man in locker bebauter, grüner Nachbarschaft mit vielen Vorzügen: Die zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten der Zehlendorfer Mitte sind ebenso bequem zu Fuß erreichbar wie Parkanlagen, Schulen, S- und U-Bahnhöfe. Die Eigentumswohnungen begeistern durch vielfältige Grundrisse mit großzügigem Garten, Loggia oder Dachterrasse. Hinzu kommen elegante Townhäuser, in denen Familien auf ihre Kosten kommen: Vom Keller bis zum Dachgeschoss können sie sich auf vier Etagen voll entfalten.

Neubauprojekt-Hinweisbanner-2017 Steglitz-Zehlendorf

Lichterfelde – märchenhafte Villenkolonie

Gehobene Wohnlagen bietet der östlich an Zehlendorf angrenzende Ortsteil Lichterfelde. Er ist vor allem für seine beiden Villenkolonie bekannt, die in den 1860er Jahren rund um das alte Dorf und Rittergut Lichterfelde entstanden. Der Teil in Lichterfelde West gilt dabei als älteste Villenkolonie Berlins. Geprägt ist sie durch prachtvolle, zum Teil märchenartige Villen der Jugendstil- und Gründerzeit sowie kleine, baumreiche Alleen, gepflasterte Straßen und große Gartenflächen.

Schweizer Park – leben in Lichterfelde

Grüne Alleen und gepflegte Gärten prägen das Schweizer Viertel im Herzen von Lichterfelde-West. Auf einem weitläufigen Grundstück mit altem Baumbestand entstehen sechs dreigeschossige Stadtvillen mit 66 komfortablen Eigentumswohnungen. Sie umfassen 2 bis 4 Zimmer, verfügen über 55 bis 104 Quadratmeter Wohnfläche und haben einen Garten, Balkon oder eine Dachterrasse. Eine Fußbodenheizung gehört ebenso zur Ausstattung, wie Parkett in Dielenform, elektrische Rollläden, eine Tiefgarage und Aufzüge.

Erholen in Wannsee

Wer Erholung vom Großstadtleben sucht, der ist in Wannsee genau richtig. Der See, der diesem Ortsteil seinen Namen gibt, gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen. Eine besondere Attraktion stellt die über fünf Brücken mit dem Festland verbundene Pfaueninsel dar. Inmitten der gartenartig gestalteten Landschaft steht dort das für Besucher geöffnete Pfauenschloss, das Ende des 18. Jahrhunderts im Stil der romantischen Ruinenarchitektur errichtet wurde. Lohnenswert ist auch ein Besuch des Glienicker Schlosses. Auf dem Festland rund um den Wannsee liegen zahlreiche hochherrschaftliche Villen.

Das Leben ist schön. Und ganz besonders schön lebt es sich in den großzügigen Wohnungen, Häusern und Villen von Steglitz-Zehlendorf. Mit Seen, Parks und vielen Straßenbäumen vor der Haustür. In 15 Minuten ist man mit dem Auto am Kudamm. Zahlreiche S-Bahnen, U-Bahnen und Buslinien verbinden die Ortsteile untereinander und mit den anderen Bezirken der Hauptstadt.

Bastian Behrens

Steglitz-Zehlendorf
5 (100%) 6

Tags from the story
,