Neubauprojekte – Spandau

Fehrbelliner Straße 24, 13585 Berlin

Preis

auf Anfrage

Wohnflächen

28 m² bis 103 m²

Wohneinheiten

33

Bezugsfertig

auf Anfrage

Eiswerder Str. 20, 13585 Berlin

Preis

ab 8,90 €/m² (Miete)

Wohnflächen

74 m² bis 400 m²

Wohneinheiten

54

Bezugsfertig

ab sofort

Hugo-Cassirer-Straße, 13587 Berlin

Preis

ab 3.125 €/m²

Wohnflächen

55 m² bis 119 m²

Wohneinheiten

76

Bezugsfertig

auf Anfrage

Mertensstraße 13, 13587 Berlin

Preis

ab 2.979 €/m²

Wohnflächen

51 m² bis 102 m²

Wohneinheiten

70

Bezugsfertig

auf Anfrage

Neubauprojekte SpandauBerlin Spandau bietet in infrastrukturell guter Lage einfache bis gehobene Immobilien als Wohnung oder als Haus. Der Bezirk Spandau liegt im Nordwesten von Berlin, an der Grenze zu Brandenburg in wassernaher Lage, am Zusammenfluss von Spree und Havel. Circa 220.000 Menschen wohnen heute hier. Der Altersdurchschnitt in Spandau liegt mit 44,5 Jahren leicht über dem Schnitt von Berlin. Im Vergleich zu anderen Bezirken wie Friedrichshain-Kreuzberg oder Pankow bietet der Markt für Immobilien noch vergleichsweises entspanntes Wohnen. In wassernaher Lage, am Ufer der Havel gilt es noch das ein oder andere, gut gelegene Grundstück zu entdecken. Das bietet gutes Potential für zahlreiche **Neubauprojekte in Berlin Spandau** und den Bau gehobener Wohnungen zum Mieten oder Kaufen.Die insgesamt neun Ortsteile von Spandau unterscheiden sich in ihrer baulichen und landschaftlichen Struktur deutlich. Während Staaken mit seiner Gartenstadt, Einfamilienhäusern und Großsiedlungen eher ländlich geprägt ist, dominieren im in westlicher, Richtung Berlin Mitte gelegenen Siemensstadt Industrieanlagen und Wohnsiedlungen mit Grünflächen. Sehr schöne Angebote an **Eigentumswohnungen** im Bezirk bietet der gleichnamige Ortsteil Spandau mit seinem von zahlreichen Häusern in Altbausubstanz geprägten Kern.Neubau im historischen Flair von Berlin-SpandauMit dem Bahnhof Spandau verfügt diese Altstadt zugleich über eine zentrale Anbindung nach Berlin Mitte und zu überregionalen Fernstrecken. Eine Fußgänger- und Einkaufszone zwischen Carl-Schurz-Straße und Breiter Straße bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Shoppen. Unweit entfernt liegt das große Einkaufszentrum Spandau mit Parkhaus.Spandau, das bis 1920 als eigene Stadt vor den Toren Berlins galt, ist älter als die Hauptstadt. Denn der heutige Bezirk Spandau entstand bereits auf Grundlage einer slawischen Siedlung im 7. Jahrhundert. Eine Burg Spandau fand erstmals 1197 urkundliche Erwähnung, damals bildete der Ort neben dem Dorf Staaken den Außenposten der Mark Brandenburg.Viel bekannter als die alte Burg ist die direkt am idyllischen Havelufer, im Ortsteil Haselhorst gelegene Zitadelle Spandau, eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Bezirks. Sie gehört zu den bedeutendsten Festungen der Hochrenaissance in Europa. Heute werden die zugehörigen Grundstücke in Spandau und die Anlage nicht nur für Ausstellungen, sondern auch für zahlreiche Konzerte und Festivals genutzt. Jedes Jahr lockt zudem ein Mittelalterfest Besucher aus ganz Berlin in die Zitadelle. Darüber hinaus bietet Tiefwerder in den Ortsteilen Spandau und Wilhelmstadt interessante Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten: Zu den interessantesten zählen die Häuser der Kolonisten im alten Fischerdorf Tiefwerder. Sie entstanden um 1815 als Neubau auf dem bisher noch unerschlossenen, wasserreichen Gelände. Südlich und östlich des Dorfkerns befindet sich zudem das von Wasserstraßen durchzogene „Klein Venedig”. Gerade Familien mit Kindern finden hier ein schönes Ausflugsziel in Spandau vor, inklusive einer Bootsfahrt im Grünen zwischen den altehrwürdigen, denkmalgeschützten Immobilien.Das höchste Gebäude in Berlin-Spandau ist das Rathaus. Insgesamt 380 Zimmer gibt es hier, darunter so prachtvolle wie das von der örtlichen jüdischen Gemeinde mit Buntglas geschmückte Zimmer für Eheschließungen. Die Einwohner von Spandau selbst gehörten seit 1920 offiziell zu Berlin. Damals wurde der noch recht vorstädtisch geprägte Bezirk in die deutsche Hauptstadt eingemeindet.Wohnflächen und Neubau in wassernaher LageInteressant zum Kaufen von Wohnungen und zur Investition in einen Neubau ist Spandau nicht allein wegen seiner zahlreichen Grünflächen und der guten Anbindung nach Berlin Mitte. Beispielsweise bietet NCC Deutschland in Staaken zehn Wohneinheiten im sogenannten Sunshine Village von Spandau. Doch im Vergleich etwa zu Friedrichshain-Kreuzberg blieb Spandau insgesamt bislang noch weitestgehend auf dem Markt für Immobilien in Berlin unentdeckt. Eine Wohnung oder Haus zum Mieten sowie Eigentumswohnungen bewegt sich zumeist in der mittleren bis einfachen Preisklasse. Wer genauer hinschaut, entdeckt die ein oder andere attraktive Lage für einen Neubau mit Wohnfläche in wassernaher, idyllischer Lage. So lässt es sich wohnen!

EXKLUSIV – Immobilien in Berlin